Bummeln, stöbern und in die Stadtgeschichte eintauchen

Einzelhändler präsentieren ihr Angebot, Museen ihre Kunst

Am ersten Gartenschau-Wochenende laden die Eppinger Einzelhändler die Besucher der Stadt zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Foto: Ralf Seidel

Unter dem Motto „Eppinger Vielfalt" startet am heutigen Freitag, 20. Mai, die Eppinger Gartenschau. Grund genug für die Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister der Stadt, an diesem Wochenende gleich mit zu feiern. Deshalb laden sie am 22. Mai alle Besucher zum ersten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr ein. Und auch die Handwerker sind in Feierstimmung: Sie weihen den neuen Zunftbaum,der zuvor aufgestellt wird, offiziell ein.

Salutschüsse Gestartet wird mit dem verkaufsoffenen Sonntag bei der großen Eröffnung auf dem Marktplatz. Auf die Besucher warten Festansprachen und ein Fassanstich unter musikalischer Begleitung der Stadtkapelle. Dazu gibt es um 13 Uhr die Salutschüsse der Schützengesellschaft Eppingen. Danach bietet sich die Gelegenheit zum gemütlichen Bummel durch die Geschäfte der Kraichgaustadt. Über 50 Einzelhändler überraschen ihre Kunden bis 18 Uhr mit tollen Angeboten und besonderen Aktionen. Dazu gibt es ein unterhaltsames kulturelles Programm. So zeigt das Stadt- und Fachwerkmuseum „Alte Universität“ von 11 bis 17 Uhr neben der ständigen Sammlung die Sonderausstellung „Bildhauer und Zeichner“ von Karl-Henning Seemann. In der Galerie im Rathaus ist die Ausstellung „Der Umbau einer Stadt“ von Konrad Plank von 11 bis 17 Uhr zu sehen.

Um Mausefallen vom Mittelalter bis zur Gegenwart dreht sich alles bei der imposanten Schau mit Exponaten aus der Sammlung Dähling in der Kirchgasse 2. Sie ist ebenfalls von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Und im Privatmuseum Sack, Eichgasse 1, können Interessierte von 14 bis 18 Uhr die Sonderausstellung „Frisch gewaschen, gestärkt und gebügelt“ besuchen. Außerdem bietet das Museum für Zeugnisse religiösen Volksglaubens bei der Katholischen Kirche von 14 bis 16 Uhr Einblicke in vergangene Zeiten. Im Hier und Jetzt bieten die Heimatfreunde um 14.30 Uhr eine öffentliche Stadtführung an. In rund eineinhalb Stunden lässt es sich dabei in die Historie der Kraichgaustadt eintauchen. Der Treffpunkt ist beim Pfeifferturm in der Altstadtstraße, der derzeit leider nicht besichtigt werden kann. Die Teilnahmegebühr beträgt 2,50 Euro pro Person.

Einfach mitfeiern Der Handels- und Gewerbeverein Eppingen, die Kraichgaumeister und Zunftbaumhandwerker sowie die Stadt Eppingen freuen sich auf regen Besuch. Einfach am Sonntag nach Eppingen kommen, mit feiern, durch die Gartenschau bummeln und sich vom großen Angebot in den örtlichen Geschäften inspirieren lassen. red