Kurze Auszeiten und sorglose Urlaube

Unternehmen bieten ein abwechslungsreiches Programm mit hohem Sicherheitsstandard

Top ausgebildet, hilfsbereit und immer gut gelaunt: Die Fahrerinnen und Fahrer bringen die Reisenden sicher ans Ziel. Foto: Thomas Wagner/gbk – Gütegemeinschaft Buskomfort e.V

14.10.2021

Einsteigen in Richtung Urlaub: Mit einem erprobten Hygienekonzept startet die Bustouristik in die Herbst- und Wintersaison. Die Kataloge strotzen nur so vor Vorfreude: Wer will die letzten herbstlichen Sonnenstrahlen am Comer See einfangen? Sich auf den Darß den Ostsee-Wind um die Nase wehen lassen? Rundfahrten durch traumhafte Landschaften im In- und Ausland stehen ebenso auf dem Programm wie Aktivreisen: Wandern ist jetzt im Herbst noch angesagt, doch auch die Planungen für den Skiurlaub können schon beginnen.

Eine kurze Auszeit zwischendurch versprechen unterhaltsame und informative Tagesfahrten und Kurzreisen, die die Unternehmen mit ins Programm genommen haben. Tagsüber Urlaub machen und nachts im eigenen Bett schlafen – diese Kombination erfreut sich großer Beliebtheit.

Attraktive
Ziele Im Umkreis von nur wenigen Fahrstunden finden sich attraktive Ziele für jeden Geschmack: Die einen nutzen die Gelegenheit, sich beim Werksverkauf mit aktueller Winterkleidung einzudecken, die anderen freuen sich auf den Bummel über stimmungsvolle Weihnachtsmärkte oder genießen stille Adventstage in den Alpen. Weihnachts- und Silversterreisen versprechen schöne Stunden in netter Begleitung, charmante Städtchen und beeindruckende Baudenkmäler laden zur Entdeckungsreise in die Geschichte ein. Der Bus bringt auch Kultur- und Musikbegeisterte sicher und bequem ans Ziel ihrer Wünsche: So lässt sich zum Beispiel in Hamburg eine Stadtoder Hafenrundfahrt mit einem Konzert in der Elbphilharmonie verbinden.

Luftaustausch

Glühwein können die Busreisenden ohne Reue auf stimmungsvollen Weihnachtsmärkten genießen. Foto: KARLHUBERFOTODESIGN/gbk – Gütegemeinschaft Buskomfort e.V.
Glühwein können die Busreisenden ohne Reue auf stimmungsvollen Weihnachtsmärkten genießen. Foto: KARLHUBERFOTODESIGN/gbk – Gütegemeinschaft Buskomfort e.V.

Sicherheit wird in der Bustouristik großgeschrieben. Dafür sorgen gut ausgebildete Fahrer und moderne und komfortable Reisebusse. Sie sind mit hochwertigen Klimaanlagen ausgestattet, die alle ein bis zwei Minuten für einen kompletten Luftaustausch im Fahrgastraum sorgen. „Zudem haben viele Busreiseveranstalter ihren Fuhrpark mit antiviralen Filtern aufgerüstet, die 99 Prozent der Aerosole unschädlich machen“, erklärt Hermann Meyering, Vorsitzender der Gütegemeinschaft Buskomfort (GBK). Interessenten sollten sich vorab beim Reiseveranstalter über coronabedingte Besonderheiten informieren.

Nach einer Zeit des Verzichts könnten die Menschen auf einer Busreise ihr Bedürfnis nach Abwechslung und Geselligkeit unter geordneten und kontrollierten Bedingungen befriedigen, sagt Meyering. Persönliche Betreuung ist ein Markenzeichen der Branche, die ganz auf Kundenorientierung setzt. Teilweise wird sogar Haustürabholung angeboten. Im Bus macht man es sich dann bei Getränken und Snacks gemütlich, während die Landschaft draußen an den Panoramafenstern vorbeigleitet. ate