Endspurt für eine Schau der Vielfalt

Editorial

Endspurt für eine Schau der Vielfalt Image 1
Viele Menschen können es kaum glauben: In wenigen Tagen endet die Bundesgartenschau in Heilbronn. Bereits vor dem Ende an diesem Sonntag, 6. Oktober, zählen die Macher deutlich mehr als zwei Millionen Besucher. 173 Tage blühendes Leben mit 5000 Veranstaltungen und vielen Wow-Erlebnissen. Die einmalige Mischung aus Blumenschau, Stadtausstellung und Events war zweifelsohne der Erfolgsfaktor. Zweifelsohne ein Jahrhundertereignis für die Stadt Heilbronn. Jeder Besucher hatte in den vergangenen Monaten sein ganz persönliches Erlebnis. Und jene Besucher, die öfter als einmal gekommen sind, haben ihren persönlichen Lieblings- und Wohlfühlort gefunden.

Allein die Lage. Direkt am Neckar und dazu noch direkt in der Innenstadt blühte nach 42 Jahren endlich wieder eine Bundesgartenschau in Baden-Württemberg auf. Der damalige Heilbronner Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach hatte sich früh für die Buga interessiert und sich trotz aller finanzieller Herausforderungen auch dafür entschieden. Unter der Vorgabe, dass all die nötigen Fördermittel nur dann fließen können, wenn etwas Nachhaltiges entsteht. Das ist mit der Stadtausstellung und dem neuen Stadtteil Neckarbogen unter der Regie von Heilbronns amtierendem Oberbürgermeister Harry Mergel nun gelungen. Keine Frage: Die Buga hat die gesamte Stadt nachhaltig positiv verändert. Aber nicht nur die Stadt selbst, sondern auch die Bewohner. Mit wem man auch spricht – die Menschen sind stolz auf Heilbronn. Selbst jene, die ihren Heimatort früher vielleicht kleiner geredet haben, als er ist. Eine Stadt, die voller Energie und Zukunft ist. Das spüren die Menschen neben der Bundesgartenschau auch an ebenso einzigartigen Projekten wie der Experimenta oder dem Bildungscampus.

Noch bis zum 6. Oktober besteht die Chance, über die Gärten im Zwischenland und die Sommerinsel zu bummeln. Sich mit Freunden treffen auf ein Glas Wein, ein Konzert hören oder den Rosengarten bestaunen. Im Fruchtschuppen lassen sich die letzten Blumenschauen genießen. Oder man schaut sich noch einmal oder gar zum ersten Mal eine der faszinierenden Wassershows an.
          
Noch bis zum 6. Oktober gibt es jeden Abend eine Show. Apropos: Am Sonntag, 6. Oktober schließlich findet die große Abschlussfeier beim Karlssee statt. Danach heißt es „Ciao, Buga Heilbronn, es war schön.“ Dann geht der Stab beziehungsweise die Fahne weiter an die nächste Bundesgartenschau 2021 in Erfurt. In dieser Beilage veröffentlicht die Redaktion auf einen Blick alle Veranstaltungen, die noch von 2. bis 6. Oktober auf dem Buga-Gelände stattfinden. Zudem blicken wir auf einige der unzähligen Highlights zurück – auf besondere Veranstaltungen ebenso wie auf die vielen herausragenden Blumenschauen. Der Blick geht aber auch nach vorne, auf die Zeit nach der Buga. Auf das, was bleibt für Heilbronn, denn neben und nach der Buga hat die Käthchenstadt zweifelsohne einiges zu bieten.

Eine vergnügliche Lektüre wünscht

Alexander Schnell
Ressortleiter Leben und Freizeit,
Chefredaktion
Endspurt für eine Schau der Vielfalt Image 2