Neckarsulmer Standesamtlicher Service ist jetzt mit Dahenfeld komplett

Neues Trauzimmer in Dahenfeld

Im neuen Dahenfelder Trauzimmer: (von links) Oberbürgermeister Steffen Hertwig, Standesbeamtin Sylke Bauer und Ortsvorsteher Stefan Erlewein. Foto: snp

31.12.2020
Schreinerei Ihle GmbH

DAHENFELD Erstmals seit der Eingemeindung im Jahr 1971 können Paare im Neckarsulmer Stadtteil Dahenfeld jetzt wieder standesamtlich heiraten. In der Verwaltungsstelle wurde ein neues Trauzimmer eingerichtet. Damit verfügt der Standesamtsbezirk Neckarsulm neben dem Trausaal im historischen Rathaus, der Schlosskapelle im ehemaligen Deutschordensschloss, dem Deutschen Zweiradmuseum sowie dem Trauzimmer in der Verwaltungsstelle Amorbach über einen zusätzlichen Raum für Trauungen. „Das ist ein sehr schönes Angebot für Dahenfeld“, erklärte Oberbürgermeister Steffen Hertwig bei einem Besuch. Ortsvorsteher Stefan Erlewein und Standesbeamtin Sylke Bauer stellten dem Oberbürgermeister die neuen Räume vor.

27 Quadratmeter
 Der Traubereich im ersten Stock der Verwaltungsstelle umfasst das 27 Quadratmeter große Trauzimmer und einen zehn Quadratmeter großen Vorraum, der etwa für Sektempfänge genutzt werden kann. Beide Räume wurden frisch gestrichen, das Parkett wurde abgeschliffen. Im Trausaal wurde die Beleuchtung erneuert und die Elektroheizung ausgetauscht. Zum Mobiliar gehören neue Stühle und ein hochwertiger Tisch aus Stahl und Holz. Sofern es die Pandemielage wieder zulässt, können bis zu 20 Besucher im Trauzimmer Platz nehmen. Mit dieser Ausstattung kann der Raum auch für repräsentative Anlässe genutzt werden.

Den Anstoß, die frühere Abstellkammer in der Verwaltungsstelle Dahenfeld in ein Trauzimmer zu verwandeln, gab der frühere Ortsvorsteher Johann Habla. Sylke Bauer griff diese Idee auf und setzte sie in die Tat um. Die Maler- und Elektroarbeiten wurden vom städtischen Bauhof ausgeführt. Der Gemeinderat hat den Raum bereits per Beschluss als Trauzimmer gewidmet. „Das ist für die Verwaltungsstelle eine echte Bereicherung“, bestätigte Ortsvorsteher Stefan Erlewein.

Angebotkomplett: Die Möglichkeit, sich ab 2021 in Dahenfeld standesamtlich trauen zu lassen, macht das Serviceangebot der Stadt im Ortsteil komplett. Seit gut einem Jahr können dort viele standesamtliche Tätigkeiten erledigt werden. Die Möglichkeit, sich im historischen Rathaus Dahenfeld das Ja-Wort zu geben, rundet diesen Service nun ab.

Termine für Trauungen in Dahenfeld können bei der Verwaltungsstelle oder beim Standesamt im Rathaus Neckarsulm reserviert werden. Zu einem späteren Zeitpunkt ist auch die elektronische Reservierung im Online-Traukalender auf der städtischen Homepage unter www.neckarsulm.de im Online-Rathaus/ Standesamt möglich. snp


Sonnengasse: Abbrucharbeiten starten im Januar

In der Stadtmitte entstehen 50 neue Wohneinheiten

NECKARSULM Mit dem Quartier Sonnengasse wird ein weiteres innerstädtisches Wohngebiet in Neckarsulm städtebaulich neu geordnet und entwickelt.

Im Rahmen der Innenentwicklung errichtet ein privater Investor ein neues Wohnquartier im Areal zwischen den Gebäuden Marktstraße 5, Schindlerstraße 1 und der Sonnengasse. Geplant ist ein moderner Gebäudekomplex mit mehr als 50 Wohneinheiten, etwa zwei bis drei gewerblichen Nutzungen und einer durchgehenden zweigeschossigen Tiefgarage.

Zunächst sind Abbrucharbeiten erforderlich, um das Areal für die Neubebauung frei zu räumen. Diese Arbeiten beginnen Mitte Januar 2021 mit dem Abbruch der ehemaligen Stadtapotheke, Marktstraße 5, und dauern voraussichtlich bis Mitte Mai.

In diesem Zeitraum kommt es vorübergehend zu einer erhöhten Lärm- und Staubbelastung sowie zu Beeinträchtigungen durch Baustellenfahrzeuge. Die Stadt Neckarsulm bittet deshalb Bürger und Anwohner um ihr Verständnis. snp


Sternsinger in anderer Form

NECKARSULM Im Adventsfenster am Kolpinghaus machen sich auch die Heiligen drei Könige auf den Weg zum Jesuskind. Da in diesem Jahr die Sternsingeraktion nicht wie gewohnt stattfinden kann, dürfen sich Familien am Adventsfenster einen Segenstext und ein geweihtes Kreidestück mit nach Hause nehmen. Der Segen für die Menschen und das kommende Jahr kann ab 1. Januar mitgenommen und an die eigene Haustüre geschrieben werden. Er kann auch an Nachbarn, Freunde und Verwandte weitergegeben werden, so dass die „Sternsinger-Aktion“ in anderer Form stattfindet. NSt


Freie Plätze bei Online-Kursen

NECKARSULM Die Volkshochschule hat noch freie Plätze in ihren Online-Kursen. Etwa bei „Bild für Bild: Spitzweg: Der arme Poet, 1839“. Bei diesem Termin am Donnerstag, 14. Januar, findet die Bildbetrachtung online mit dem Videokonferenztool Zoom statt. Benötigt werden eine stabile Internetverbindung, PC/Laptop oder Tablet. Wer sich selbst am Gespräch beteiligen will, braucht ein Gerät mit Webcam und Mikrofon. Als Zugang zur Konferenz wird einige Tage vor der Veranstaltung per E-Mail ein Link mit den Zugangsdaten verschickt. Termin: Donnerstag, 14. Januar, 19.30 bis 20.30 Uhr, fünf Euro, Anmeldung: VHS Neckarsulm, Telefon 07132 35-370 oder www.vhs-neckarsulm.de. NSt