Dreifachsieg beim Stadtradeln: Albert-Schweitzer-Gymnasium Neckarsulm

NECKARSULM - Albert-Schweitzer-Gymnasium – Schülerin Amelie Berg gewinnt Fotowettbewerb

Für die erfolgreiche Teilnahme wurde das Albert-Schweitzer-Gymnasium mehrfach ausgezeichnet: (v. li.) Schulleiter Marco Haaf, Anne-Kristin Geisbüsch, Stadtradeln-Koordinatorin des Landkreises, Schülerin Amelie Berg, Carina Puff, Stadtradeln-Koordination der Stadt, und OB Steffen Hertwig. Foto: snp

19.11.2021

Bei der Aktion Stadtradeln war das Albert-Schweitzer-Gymnasium (ASG) Neckarsulm gleich in drei Kategorien erfolgreich. In dem dreiwöchigen Aktionszeitraum legten die 226 Schülerinnen und Schüler des ASG-Teams 48 089 Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Sie landeten damit als radaktivstes Team in Neckarsulm auf dem ersten Platz.

Eindrucksvoll
Zudem stellte das ASG das Team mit den meisten Mitgliedern und absoluten Radkilometern im Landkreis Heilbronn. Dafür erhielt das städtische Gymnasium einen Sonderpreis. Schließlich gewann die Gymnasiastin Amelie Berg, die im ASG-Team mitradelte, den Fotowettbewerb „Stadtradeln durch Stadt und Land“ des Landkreises und der Stadt Heilbronn.

Oberbürgermeister
Steffen Hertwig gratulierte dem ASG zu den eindrucksvollen Erfolgen und überreichte die Siegerurkunde und einen Scheck in Höhe von 750 Euro für den nächsten Radaktionstag an Schulleiter Marco Haaf. Den Sonderpreis des Landkreises in Höhe von 250 Euro überreichte die Stadtradeln-Koordinatorin Anne-Kristin Geisbüsch. Sie übergab auch die Siegerurkunde des Fotowettbewerbs an Amelie Berg.

Akrobatisch
Das Foto der ASG-Schülerin, das sie bei akrobatischen Übungen mit dem Fahrrad vor dem Stadtradeln-Banner zeigt, wurde unter 46 Wettbewerbsbeiträgen als bestes Bild ausgewählt. Steffen Hertwig gratulierte der Radakrobatin zum Erfolg und dankte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für deren Beitrag zum Klimaschutz.

Durch die mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer sparte allein das ASG-Team mehr als sieben Tonnen Kohlendioxid ein. Auch die weiteren Neckarsulmer Teams sammelten viele Radkilometer und leisteten so einen Beitrag, um das Fahrrad als Verkehrsmittel im Alltag zu stärken.

Den zweiten Platz mit 23 405 zurückgelegten Radkilometern erzielte das Team der Schwarz Gruppe. Die Audi AG erreichte mit 22 392 Radkilometern Rang drei.

Mit diesem Foto einer akrobatischen Übung mit dem Fahrrad gewann Amelie Berg den Fotowettbewerb „Stadtradeln durch Stadt und Land“. Foto: Amelie Berg
Mit diesem Foto einer akrobatischen Übung mit dem Fahrrad gewann Amelie Berg den Fotowettbewerb „Stadtradeln durch Stadt und Land“. Foto: Amelie Berg

21 Neckarsulmer Teams
In Neckarsulm nahmen insgesamt 762 aktive Radlerinnen und Radler in 21 Teams an der Aktion teil. Sie legten zusammen insgesamt 151 419 Kilometer mit dem Fahrrad zurück.

Im gesamten Landkreis beteiligten sich 7099 Radlerinnen und Radler aus 31 Kommunen am Stadtradeln 2021. Dies waren rund 1500 Teilnehmende mehr als im Vorjahr. Landkreisweit sammelten die Teilnehmenden rund 1,4 Millionen Radkilometer und sparten dadurch 215 Tonnen Kohlendioxid ein.

Als radaktivste Schule mit den meisten Pro-Kopf-Kilometern zeichnete der Landkreis das Neuenstadter Eduard-Mörike-Gymnasium aus. Die Stadt wurde zum fünften Mal in Folge zur radaktivsten Kommune mit den meisten Kilometern pro Einwohner. snp
  

Klima-Bündnis

Veranstaltet wird das Stadtradeln, die weltweit größte Radkampagne, vom europäischen Städtenetzwerk „Klima-Bündnis“. In Baden-Württemberg wird der Wettbewerb im Rahmen der Landesinitiative Radkultur gefördert. Das Stadtradeln 2022 findet vom 25. Juni bis 15. Juli statt. snp

Lacher der Woche

Ein Junggeselle erzählt seiner Mutter: „Ich habe mit der Pflanze ausgemacht, sie nur noch einmal im Monat zu gießen. Sie ist darauf eingegangen.“