Start in den Veranstaltungsherbst

MEDIATHEK - Programmangebot reicht von Literarischer Spätlese mit Weinverkostung bis zum Kindertheater

Kultur- und Medienbildnerin (B.A.) Selina Schmitt (links) und Bibliothekarin (B.A.) Stefanie Heinz stellen das Herbstprogramm für Kinder und Erwachsene in der Mediathek vor. Beim Kinderprogramm gibt es ein Wiedersehen mit der Büchermaus. Foto: snp

18.09.2021

Die Mediathek Neckarsulm startet mit Aktionen für Erwachsene und Kinder in den Veranstaltungsherbst 2021. Das Herbstprogramm für Kinder beginnt am 5. Oktober mit einem Bilderbuchnachmittag mit der Büchermaus und beinhaltet auch das beliebte Weihnachts-Kindertheater am 2. Dezember. Die Literarische Spätlese eröffnet den Veranstaltungsreigen für Erwachsene am Freitag, 22. Oktober, um 19 Uhr.

Entdeckungen
Die Neckarsulmer Buchhändlerinnen und -händler stellen die Entdeckungen des Literaturjahres 2021 vor. Ein Weinausschank begleitet die Literarische Spätlese. Die Heilbronner Jungwinzer von Triebwerk bieten heimische Weinspezialitäten zur Verkostung an. Der Eintritt ist frei. Wer sich zum literarischen Genuss einen guten Wein schmecken lassen möchte, zahlt einen Kostenbeitrag. Die Veranstaltung wird auch als Livestream auf der Homepage der Mediathek übertragen. Online-Teilnehmer können sich die Buchvorstellungen mit dem passenden Weinpaket liefern lassen und die Literarische Spätlese zu Hause genießen.

Stadtgeschichte
Zur Zeitreise durch die Stadtgeschichte laden Barbara Löslein und Peter Wanner am 26. Oktober um 19 Uhr ein. Die frühere Leiterin des Stadtarchivs und der freiberufliche Historiker lesen aus dem Buch zur Stadtgeschichte „Sulm ain Stättl – Neckarsulm“, das sie zum Jubiläum „Stadt Neckarsulm – 1250 Jahre VOLLERLEBEN“ verfasst haben. Dieser Vortrag, der ursprünglich im Frühjahr geplant war, wegen der Corona-Beschränkungen aber abgesagt werden musste, wird jetzt nachgeholt. Der Eintritt ist frei.
  

Bestseller
Die Bestseller-Autorin Mariana Leky ist am 11. November um 19 Uhr zu Gast in der Mediathek. Sie stellt ihr neues preisgekröntes Buch „Was man von hier aus sehen kann“ vor. Hauptfigur ist Selma, eine Westerwälderin, die den Tod voraussehen kann. Immer wenn Selma von einem Okapi träumt, stirbt am nächsten Tag ein Dorfbewohner. Was die Leute alles wagen, gestehen oder verschwinden lassen, wenn ihnen der Tod droht, davon erzählt Mariana Leky in ihrem Roman. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung kostet 15 Euro.

Die schaurig-schönsten Balladen und Moritate aus sechs Jahrhunderten trägt das Duo WORTLAUT am 18. November um 19 Uhr vor. Madeleine Giese und Rainer Furch versammeln in ihrem szenischen Balladenprogramm „Ein Hering liebt eine Auster“ Klassiker und Kabinettstücke, Komisches und Kurioses. Der Eintritt kostet 15 Euro.

Onleihe
Die regulären Veranstaltungsreihen ergänzen das Herbstprogramm für Erwachsene. Dazu gehören die Schulung „Onleihe für Einsteiger – E-Books-Lesen leicht gemacht“ am 29. September und 24. November, 18 Uhr, sowie der Vortrag „Aufwachsen mit Medien. Digitale Mediennutzung von Kindern im Alter von zwei bis acht Jahren“ am 27. Oktober und 14. Dezember, 19 Uhr.

Geschichtenwerkstatt
Die kleinen Besucher können sich auf Fantasy-Literatur, Kindertheater und Geschichten freuen. Die professionelle Erzählerin Eva-Maria Dannbacher-Frei öffnet ihre Geschichtenwerkstatt am 19. Oktober und 23. November, jeweils von 16.30 bis 18 Uhr (Kostenbeitrag: zwei Euro). Kinder von acht bis zehn Jahren werden ermutigt, Geschichten zu erfinden, kreativ umzusetzen und zu erzählen. So weckt und beflügelt die ausgebildete Erzählerin die Fantasie der Kinder.

Kindertheater
Beim Kindertheater mit dem Theater Sturmvogel am 13. Oktober um 16.30 Uhr verwandelt sich „Mein Freund Charlie“ von einem imaginären Begleiter in einen richtigen Hund. Weil sich die kleine Kim in der neuen Stadt alleine fühlt, erfindet sie einen unsichtbaren Freund, den Hund Charlie. Zunächst kann nur Kim ihren vierbeinigen Freund sehen. Doch dann steht Charlie leibhaftig auf der Bühne. Kinder ab vier Jahren können dem Theaterhund Charlie nach der Aufführung begegnen. Der Eintritt kostet fünf Euro.

In die Welt der Gestaltwandler tauchen Kinder ab neun Jahren am 10. November um 16.30 Uhr ein. Die Autorin Katja Brandis liest aus dem neuesten Teil ihrer Bestseller-Reihe „Seawalkers“. In Teil fünf „Filmstars unter Wasser“ erleben der Hai-Wandler Tiago und die Schüler der Gestaltwandler-Schule neue Abenteuer. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Weihnachtstheater
Das Weihnachtstheater am 2. Dezember verspricht ein weiteres Mal tierische Unterhaltung. Die Zauberbühne inszeniert das Stück „Mama Muh feiert Weihnachten“ für Kinder ab vier Jahren. Christoph Frank von der Zauberbühne erzählt eine lustige Geschichte über Liebe, Zuneigung und Weihnachtsgeschenke. Dabei begeistert der Puppenspieler und Bauchredner sein Publikum durch seine grandiose Stimmimitation und seine witzigen Inszenierungen. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Büchermäuse
Natürlich fehlen auch im Herbstprogramm die beliebten Veranstaltungsreihen für Kinder nicht. Die Kinder begegnen den Büchermäusen (05. Oktober, 9. November, 7. Dezember, jeweils 15.30 Uhr) und lauschen dem „Erlebniszauber mit Linde“ (20. Oktober., 17. November, 8. Dezember, jeweils 15.30 Uhr).

Neu im Programm ist der Trickfilm-Workshop mit Max Porrmann am 15. (15 bis 18 Uhr) und 16. Oktober (10 bis 13 Uhr). Dieser Workshop für Kinder und Jugendliche von zehn bis 14 Jahren war im Ferienprogramm „Sommerspaß 2021“ so beliebt, dass er künftig jedes Halbjahr im Rahmen des Kinderprogramms in der Mediathek angeboten werden soll. snp
  

INFO Programm

Das komplette Programm ist im aktuellen Heft und auf der Homepage der Mediathek unter www.mediathek-neckarsulm.de nachzulesen. Für alle Veranstaltungen ist eine Voranmeldung per Telefon unter 07132 35256 oder E-Mail: mediathek@neckarsulm.de erforderlich. Teilnehmer können sich auch persönlich vor Ort in der Mediathek anmelden. Karten für alle Veranstaltungen können von sofort an bestellt und in der Mediathek abgeholt werden.

Öffentliche Stadtführung

3. OKTOBER Die Stadt Neckarsulm veranstaltet wieder regelmäßig öffentliche Führungen zur Stadtgeschichte. Der nächste geführte Stadtrundgang findet am Sonntag, 3. Oktober, um 14 Uhr statt. Die Teilnehmer treffen sich am Marktplatzbrunnen. Wegen der Corona-Beschränkungen ist die Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Interessierte melden sich bitte per E-Mail: bbn@neckarsulm.de zur Führung an und teilen die Namen und Anschrift der teilnehmenden Personen mit. Die Zahl der Teilnehmer ist auf zehn Personen begrenzt. Anmeldeschluss ist Mittwoch, 29. September. Die Teilnahme kostet vier Euro pro Person. Kinder unter zehn Jahren können kostenfrei teilnehmen. Der Kostenbeitrag wird zu Beginn der Führung eingesammelt. Die Teilnehmer werden gebeten, das Geld passend mitzubringen.

Die öffentlichen Stadtführungen werden seit August wieder im regulären Turnus an jedem ersten Sonntag im Monat angeboten. Die nächsten Termine sind am 7. November und 5. Dezember jeweils um 14 Uhr. Die geführten Stadtrundgänge finden vorbehaltlich der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens und unter Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Corona-Bestimmungen statt. Für die Führungen ist jeweils eine Anmeldung per E-Mail erforderlich. snp