Kreissparkasse Heilbronn: Bewährter Standort wird neu gestaltet

Kreissparkasse Heilbronn ersetzt bisheriges Gebäude durch Neubau mit Beratungscenter und Wohnungen

Ortsbesichtigung: Projektleiterin Tanja Dreifeld (von links), Bürgermeister Timo Frey, KSK-Vorstand Marcus Nähser und Stadtbaumeister Enno Loose. Foto: privat

6.05.2021

Die Kreissparkasse Heilbronn (KSK) baut neu in Bad Friedrichshall. Das alte Gebäude am Friedrichsplatz aus dem Jahr 1964 wird abgerissen, in rund zwei Jahren soll an gleicher Stelle ein vierstöckiger Neubau mit einer Bruttogrundfläche von rund 7366 Quadratmetern entstehen. Geschaffen wird ein Wohn- und Geschäftsgebäude, das Platz für ein modernes Beratungscenter und 20 Wohnungen bietet. Außerdem sind 49 Tiefgaragenplätze eingeplant sowie sieben Kurzzeitparkplätze vor dem Haus.

Insgesamt investiert die Kreissparkasse Heilbronn rund 23 Millionen Euro in das Bauvorhaben. Während der Bauzeit werden Kunden in einem Übergangsgebäude in der Friedrichshaller Straße 34 weiter betreut.
  

Aufwertung
Kürzlich überreichte Bürgermeister Timo Frey die Baugenehmigung inklusive Grünem Punkt an Kreissparkassen-Vorstand Marcus Nähser. Frey zeigte sich erfreut darüber, dass gerade in Bad Friedrichshall eines von insgesamt fünf Beratungscentern der Kreissparkasse Heilbronn im Landkreis entsteht. Auch dass bei den Bauplänen die Anregungen aus dem Gemeinderat eingearbeitet wurden, freute den Rathauschef. Frey zeigte sich überzeugt, dass das neue Wohn- und Geschäftshaus eine Aufwertung des Friedrichsplatzes darstellen werde.

„Um den Anforderungen an ein modernes Beratungscenter, umfangreiche SB-Ausstattung und Barrierefreiheit optimal gerecht zu werden, wäre eine Anpassung der bestehenden Räumlichkeiten dringend notwendig gewesen“, sagte Vorstand Marcus Nähser. In dem 57 Jahre alten Gebäude sei es jedoch nicht möglich gewesen, die erforderliche Raumanordnung und die technische Ausstattung unterzubringen. Außerdem hätte die Bausubstanz des bestehenden Gebäudes unverhältnismäßig hohe Investitionskosten zur Folge gehabt.

Mehrwert
Daher habe man sich für den Abriss und für die Errichtung eines Neubaus an gleicher Stelle entschieden. „Der Neubau ist ein wichtiges Projekt für die Kreissparkasse. Wir setzen auf unseren bisherigen, bewährten Standort. Gleichzeitig wollten wir nachhaltig Neues gestalten – auch mit einem echten Mehrwert für die Bad Friedrichshaller Stadtmitte“, betonte Nähser. sta