Nah dran an der Region und ihren Menschen: Redakteure der Kraichgau Stimme

Sie berichten aus Bad Rappenau, Eppingen und Co.: Das vierköpfige Team der Kraichgau Stimme stellt sich vor

Für die KS im Einsatz: (von links) Susanne Schwarzbürger, Elfi Hofmann, Jörg Kühl und Ulrike Plapp-Schirmer, die zum Gründungsteam gehörte. Foto: HSt-Archiv

16.07.2021

„Die regionale Berichterstattung ist das Fundament unserer Arbeit“, betont Chefredakteur Uwe Ralf Heer. Wer in der Region lebt, kann sich in der Stimme über alles informieren, was auf der Welt und vor der eigenen Haustür passiert. „Wir sind ganz nah dran an dem, was die Menschen in unserer Region beschäftigt.“ Seit 2018 ist die Regionalredaktion aus insgesamt 24 Stadt- und Landkreisredakteuren zu einer Einheit, zu der auch die Kulturredaktion gehört, zusammengewachsen. Innerhalb dieses Ressorts arbeiten fünf Teams gemeinsam an einzelnen Ausgaben, Ressortleiterin ist Tanja Ochs, stellvertretender Ressortleiter Alexander Hettich. Zum aktuellen Team der KS gehören vier Autoren: Ulrike Plapp-Schirmer (rik) hat die Kraichgau Stimme mit aufgebaut und berichtet aus Gemmingen und Bad Rappenau. Sie ist 56 Jahre alt und als gebürtige Heilbronnerin tief in der Region verwurzelt. Ihr Herz schlägt für die Kommunalpolitik, für Heimatforschung und für Kultur im ländlichen Raum. Außerdem ist sie Teil des Thementeams Medizin. Für die Kurstadt Bad Rappenau sowie für Siegelsbach und Hüffenhardt ist Elfi Hofmann (eho) im Einsatz. Sie ist 38 Jahre alt, in Thüringen geboren und in der Pfalz aufgewachsen. Da es auch im Kraichgau gute Riesder lingsorten gibt, hat sie sich schnell heimisch gefühlt. Neben dem Lokalen interessiert sie sich vor allem für Umwelt- und für soziale Themen. Sie gehört daher auch dem Thementeam Umwelt an.

Jörg Kühl und Susanne Schwarzbürger schreiben über Eppingen, Sulzfeld, Ittlingen und Kirchardt. Jörg Kühl (jök) stammt aus Heilbronn und ist 49 Jahre alt. Neben der Kommunalpolitik interessiert er sich für wirtschaftliche und geschichtliche Aspekte in der Region. Land- und Forstwirtschaft sind Themen, die ihn im Kraichgau und darüber hinaus beschäftigen. Kühl ist seit 2020 bei der Stimme.

Susanne Schwarzbürger (sb) ist trotz 21 Stimme-Jahren erst jüngst dazugestoßen. Sie verstärkt das KS-Team seit vergangenem Dezember. Da sie auch im Bildungsteam aktiv ist, freut sie sich besonders, über das Eppinger Schulzentrum und die Jugendpolitik von Sulzfeld berichten zu können. red