Pflegestützpunkt Landkreis Heilbronn eröffnet im Gesundheitszentrum Brackenheim

Das Team des Pflegestützpunktes Landkreis Heilbronn v.l.n.r.: Joel Hornberger, Stefan Vesely, Iris Braun, Anke Kraft und Sarah Juszczak

12.10.2020
Pflege Stützpunkt

Im Landkreis Heilbronn gibt es ca. 20.000 Pflegebedürftige, davon werden fast 75% zu Hause versorgt. Über die Hälfte aller Pflegebedürftigen werden durch Angehörige betreut. Die Zahl der 75-jährigen und Älteren steigt bis 2035 um 37 %. Die Anzahl der an Demenz Erkrankten in den einzelnen Altersgruppen steigt mit zunehmenden Alter. Eine Schätzung geht von ca. 8.200 Menschen mit Demenz im Landkreis Heilbronn für das Jahr 2030 aus. Diese Zahlen belegen eindrucksvoll, wie wichtig Anlaufstellen für Betroffene und Angehörige sind. Mit dem Ausbau des Pflegestützpunktes erweitert der Landkreis sein wohnortnahes Beratungsangebot. Das Team des Pflegestützpunktes an den Standorten Landratsamt und Gesundheitszentrum sieht seine Aufgabe auch als „Lotse“, wenn Pflegebedürftigkeit eintritt, sich viele Fragen stellen und oft die gesamte Familie von Veränderungen betroffen ist.

Wer kann sich beraten lassen?

Am Pflegestützpunkt können sich Pflegebedürftige jeglichen Alters, deren Angehörige und alle Interessierten beraten lassen. Die Beratung ist kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht.

Mit welchen Fragen kann ich mich an den Pflegestützpunkt wenden?

Der Pflegestützpunkt ist eine neutrale Beratungsstelle zu allen Fragen rund um das Thema Pflege und Alter. Informationen gibt es zu pflegerischen, hauswirtschaftlichen und sozialen Hilfeangebote. Sie erhalten Unterstützung und Beratung bei der Suche nach passenden Lösungswegen für Ihre persönliche Pflegesituation. Bei Bedarf wird ein individuellen Versorgungs- und Hilfeplan erstellt, und bei der Vermittlung der einzelnen Hilfen unterstützt.

Was sind häufig gestellte Fragen an das Team des Pflegestützpunktes?

Im Beratungsalltag werden vor allem Fragen zu Leistungen der Pflegeversicherung, Entlastungsund Unterstützungsangebote für Angehörige, Vorbereitung zur Pflegebegutachtung, Pflegeplätzen und ambulanten Pflegediensten gestellt.

Wie erfolgt die Beratung?

Persönliche und telefonische Beratung ist am Standort im Landratsamt Heilbronn und am Gesundheitszentrum möglich (siehe Kontaktdaten). Aufgrund der aktuellen Lage ist ein persönlicher Beratungstermin nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Grundsätzlich sind auch Hausbesuche möglich.

Was für Leistungen bietet der Pflegestützpunkt noch an?

Das Team berät z.B. zu Angeboten für Demenzkranke, Patientenverfügungen, Wohnungsanpassung bei Pflegebedürftigkeit, Hilfe für pflegende Angehörige oder auch zu Hilfsmitteln. Zu vielen Themen gibt es Informationsblätter, die kurz und bündig informieren.

Wie komme ich an Informationsmaterial?

Alle Flyer, Broschüren und Informationsblätter sind auf der Homepage des Landratsamtes unter www.pflegestuetzpunkt-landkreis-heilbronn.de abrufbar. Informationsmaterial wird gerne auf Anfrage zugesandt.
 

Der Pflegestützpunkt ist eine Einrichtung des Landkreises Heilbronn und der Kranken- und Pfegekassen
Der Pflegestützpunkt ist eine Einrichtung des Landkreises Heilbronn und der Kranken- und Pfegekassen

Kontaktdaten Pflegestützpunkt Landkreis Heilbronn

Landratsamt Heilbronn
Lerchenstraße 40
74072 Heilbronn

Telefon: 07131 994-429
Telefon: 07131 994-430
Telefon: 07131 994-8048
Fax: 07131 994-83-429

Gesundheitszentrum Brackenheim
Maulbronner Straße 15
74336 Brackenheim

Telefon: 07135 9699-500
Telefon: 07135 9699-501

Telefonische und persönliche Beratung:
Montag und Dienstag 9 - 12 Uhr
Mittwoch 16 - 18 Uhr
Donnerstag und Freitag 9 - 12 Uhr

Persönliche Beratungsgespräche sind, nach vorheriger Vereinbarung, auch außerhalb der Sprechzeiten möglich.

E-Mail: pfegestuetzpunkt@landratsamt-heilbronn.de