Deutschorden im Wappen lebendig


13.07.2021

Das in Silber (Weiß) gehaltene Wappen zeigt ein durchgehendes schwarzes Kreuz mit Tatzenenden – das Deutschordenskreuz. Dieses ist mit einem goldenen (gelben) Lilienkreuz belegt.

Nachdem in den Stadtsiegeln seit 1374 das Rad als Wappenfigur des Erzstifts Mainz, dem die Stadt Neckarsulm damals angehörte, erschienen war, tritt dort seit 1528 das Deutschordenskreuz mit den vermutlich vom neippergischen Wappen abgeleiteten drei Ringen auf. Die Änderung ist auf den 1484 unter Hochmeister Reinhard von Neipperg erfolgten Übergang der Stadt an den Deutschen, Orden zurückzuführen.
     

Neckarsulm Erleben

Nachdem dieser 1489 zurücktrat, ist das Wappen vermutlich in der Zeit von 1484 bis 1489 entstanden. Die Ringe wurden offenbar durch ein Missverständnis bis in die 1930er Jahre hinein durch vier Rosen in den Kreuzwinkeln ersetzt.

Das heutige Wappen mit dem für Hochmeister üblichen Lilienkreuz legte Neckarsulm 1955 fest. Es wurde am 26. September von der Landesregierung, die Flagge in den Stadtfarben Schwarz-Weiß am 14. November 1963 vom Landesinnenministerium verliehen.