1250 Bäume und Sträucher als nachhaltiger Beitrag zum Jubiläum der Stadt Neckarsulm

Bürger, Vereine und Firmen können sich an städtischer Pflanzaktion beteiligen

„1250 Bäume und Sträucher für Neckarsulm“: (von links) Vize-Bauhofleiter Günter Glaser, Bürgermeisterin Dr. Suzanne Mösel, OB Steffen Hertwig, Walter Leiensetter und Citymanager Daniel Bürkle. Foto: snp

13.07.2021

Das 1250. Stadtjubiläum wird unter anderem auch mit Jubiläumsprojekten zum Mitmachen gefeiert. So laden die Projekte „Jubiläumssong 2021“ und „1250 Neckarsulmer Bilder“ die Bevölkerung ein, sich am Jubiläumsprogramm zu beteiligen und den Jubiläumsslogan „Stadt Neckarsulm – 1250 Jahre VOLLERLEBEN“ mit Leben zu füllen. Auch bei dem Projekt „1250 Bäume und Sträucher“ für Neckarsulm können die Einwohnerinnen und Einwohner einen eigenen nachhaltigen Beitrag zum Stadtjubiläum leisten.
   

IG Metall

Nachhaltig
Einwohner, Vereine oder Unternehmen, die in Neckarsulm wohnen oder ansässig sind, können Bäume oder Sträucher auf ihrem privaten Grundstück pflanzen. Hierzu stellt die Stadt ein Kontingent an 1250 Bäumen und Sträuchern zu vergünstigten Konditionen zur Selbstabholung und -pflanzung zur Verfügung.

Zum Auftakt des Jubiläumsprojekts stellten Oberbürgermeister Steffen Hertwig und Bürgermeisterin Dr. Suzanne Mösel zusammen mit Walter Leiensetter von der Baum Neckarschule Schimmele eine exemplarische Auswahl der verfügbaren Bäume und Sträucher im Stadtpark vor. „Mit diesem Projekt senden wir ein sehr schönes Signal für eine nachhaltige Zukunft“, bekräftigte Oberbürgermeister Steffen Hertwig.

Bestellmöglichkeiten
Einzige Bedingung zur Teilnahme ist, dass die Bäume und Sträucher auf Neckarsulmer Gemarkung gepflanzt werden, damit sie im Sinne der Nachhaltigkeit einen Beitrag zum Stadtgrün leisten. Die Liste aller zur Auswahl stehenden Bäume und Sträucher wird im Wechsel mit einem Bestellformular in den kommenden Wochen im „Neckarsulm Journal“ abgedruckt. Die Pflanzliste enthält jeweils ein Bild und eine Kurzbeschreibung des jeweiligen Baumes beziehungsweise Gewächses und gibt Hinweise zu den geeigneten Standorten und der jeweiligen Blütezeit. Auf der Rückseite des Bestellformulars wird der jeweilige Lieferumfang beschrieben. Interessenten können auch mehrere Bäume oder Sträucher aus der Liste auswählen.

Wer an der Pflanzaktion teilnehmen möchte, wird gebeten, seine Auswahl zu treffen und die gewünschten Bäume und Sträucher vorzugsweise per E-Mail: 1250-jahre-pflanzaktion@neckarsulm.de verbindlich zu bestellen. Wahlweise kann auch das Bestellformular im Journal ausgefüllt und an folgende Adresse abgeschickt werden: Stadt Neckarsulm, Bauhof – Grünbereich, Am Hungerberg 1, 74172 Neckarsulm. Die Stadt bittet ausdrücklich darum, nur diese Bestellmöglichkeiten zu wählen und keine Bestellungen direkt an die Firma Schimmele zu richten.


„Mit diesem Projekt senden wir ein sehr schönes Signal für eine nachhaltige Zukunft.“

OB Steffen Hertwig


Kontingent
Auch die Stadt Neckarsulm beteiligt sich an dieser Jubiläumsaktion und pflanzt selbst zusätzlich 125 Großbäume im öffentlichen Raum. Die Stadt sorgt zudem dafür, dass das Ziel „1250 Bäume und Sträucher für Neckarsulm“ in jedem Fall erreicht wird. Schöpfen die teilnehmenden Einwohner, Vereine und Firmen das insgesamt zur Verfügung stehende Kontingent nicht aus, pflanzt die Stadt die Differenzanzahl an Bäumen zusammen mit dem Forstamt bei einer Aufforstungsmaßnahme im Stadtwald.

Der erste Baum im Rahmen der Jubiläumsaktion wird von Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Stadtpark gepflanzt, und zwar beim zentralen Festakt zum Stadtjubiläum am 10. Juli in der Ballei. snp
   

Abholtermine

Anmeldeschluss für die Baumpflanz-Aktion ist der 17. Juli. Die bestellten Bäume und Sträucher können dann zur Pflanzsaison im Herbst abgeholt werden. Um Barzahlung bei Abholung wird gebeten. Passend zu den optimalen Pflanzzeiträumen gibt es folgende Abholtermine:
– für Zier- und Zwergsträucher vom 13. bis 16. September beim Bauhof der Stadt, Am Hungerberg 1.
– für Bäume vom 13. bis 25. September in der Baumschule Schimmele, Mühlweg 5.
– für Obstbäume vom 8. bis 20. November in der Baumschule Schimmele. snp

Ökumenischer Festgottesdienst

Anlässlich des Jubiläums laden Stadt und Kirchengemeinden zum ökumenischen Festgottesdienst am Sonntag, 11. Juli, um 11 Uhr (Einlass 10.30 Uhr)in die Ballei ein. Gestaltet wird er vom katholischen Pfarrer Sigbert Denk und dem evangelischen Pfarrer Walter Keppler. Zur Begrüßung spricht OB Steffen Hertwig, die Predigt hält Pfarrer Walter Keppler. Für musikalische Umrahmung sorgt die Städtische Musikschule.

Der Gottesdienst kann auch ohne Anmeldung besucht werden, sofern noch Plätze frei sind. In diesem Fall müssen die Teilnehmer ihre Kontaktdaten zur Nachverfolgung angeben. snp

Große Auswahl

Das Pflanzkontingent umfasst Bäume, Obstbäume sowie Zier- und Zwergsträucher. Je nach Größe des Grundstücks können sich die Eigentümer für einen Baum oder Strauch ihrer Wahl entscheiden. Ob Winterlinde oder Säulen-Ahorn, Riesenkirsche oder Felsenbirne, Maiblumen- oder Perlmuttstrauch, Zierquitte oder Strauchefeu – die Auswahl ist groß, die Preise sind niedrig. Die größeren Bäume kosten 60 Euro, die Sträucher jeweils zehn. Ermöglicht werden die günstigen Preise durch die Zusammenarbeit mit der Baumschule Schimmele. snp