Ein Herbst mit Licht und Schatten

Kleinste Menge seit 30 Jahren – Top-Qualitäten – Corona-Turbulenzen

Weintourismus steht hoch im Kurs. Während der Lese sollten Ausflügler jedoch aufpassen, wie hier in Sasbachwalden. Foto: Kilian Krauth

19.11.2020

Der Jahrgang 2020 gibt zu denken. Nicht nur wegen Corona, auch wegen Maifrösten und Trockenheit, also wegen des Klimawandels. So blicken die Wengerter mit einem lachenden und einem weinenden Auge in Fässer, Tanks und Probiergläschen. Die Qualität ist überall top. Durchschnittliche Mostgewichte: Riesling 85 Grad Oechsle, Schwarzriesling 98 Grad, Spätburgunder 98 Grad, Trollinger 76 Grad und Lemberger 86 Grad. Super! Vollmundige Rote und spritzig-fruchtige Weiße sind – teils schon im Advent – zu erwarten.
  

Ein Herbst mit Licht und Schatten Image 2

Die Quantität indes ist vielerorts ein Flop. Sie liegt bei regionalen Unterschieden 25 Prozent unter dem Zehn-Jahres-Schnitt und ist mit schätzungsweise nur 734 500 Hektoliter (hl) in Württemberg so klein wie seit 30 Jahren nicht mehr. Pro Hektar (ha) wurden im Schnitt 65 hl geerntet, theoretisch dürften es 110 hl sein – was mancherorts fast der Fall war, weshalb die vom Frost geschädigten Winzer vor allem im Zabergäu, im Schozach- und im Weinsberger Tal von einem „Neidherbst“ sprechen. Das Jahr begann eigentlich recht vielversprechend. Im Januar und Februar sorgten ergiebige Regenfälle für eine gute Winterfeuchte.

Das warme Frühjahr sorgte zu einem frühen Austrieb. Doch Mitte Mai schlugen die Eisheiligen zu. Die frühe Blüte zum Monatsende zog sich in den Juni hinein, was lockerbeerige Trauben zur Folge hatte, die in der Sommerhitze zudem klein und dickschalig blieben. Die Lese begann bei rund zu 30 Grad Hitze Anfang September und klang kühl und feucht schon Anfang Oktober aus.

Frühe Ernten sind wegen der Klimaerwärmung schon normal. Nicht normal: Corona verunsicherte etliche Lesehelfer aus der Nachbarschaft und aus dem Ausland, weshalb verstärkt Vollernter zum Einsatz kamen, was wegen kerngesunder Trauben und Trockenheit kaum Probleme bereitete. kra