Balsamico ist der beste Freund der süßen Früchtchen

Pikante Rezepte bereichern den sommerlichen Speiseplan

Aus Erdbeeren lässt sich ein fruchtiger Ketchup oder eine köstliche Salsa machen: Das schmeckt zum Beispiel fantastisch zu einem Rindfleisch-Burger-Patty mit Rucola und Brie. Foto: dpa

15.06.2021

Endlich gibt es sie wieder, die süßen roten Früchtchen aus heimischem Anbau. Erdbeeren, und daran gibt es nichts zu rütteln, sind ein bei Groß und Klein beliebter Gaumenschmaus, der schon in Omas Küche seinen festen Platz hatte – traditionell als süßes Gericht. Doch Erdbeeren können weit mehr als Kuchen und Nachtisch. Etwa Vor- und Hauptspeisen bereichern, denn pikante Erdbeerrezepte, beispielsweise in Kombination mit frischem Spargel, verfeinern den saisonalen Speiseplan auf schönste Art und Weise.

Ausprobieren lässt sich das am einfachsten mit dem herkömmlichen Rezept für Tomate-Mozzarella (Tomaten, Mozzarella, Balsamico-Essig, Olivenöl und Basilikum). Einfach mal die Tomaten durch Erdbeeren ersetzen – und man merkt sofort: Balsamico ist der beste Freund der süßen Früchtchen. Wer noch mehr pikanten Variationen ausprobieren möchte, hier ein paar schnelle Rezepte für jeweils vier Portionen.

Erdbeer-Limetten-Salsa
Zutaten:

500 g Erdbeeren, geputzt und klein
gewürfelt
2 EL frische Minze, klein gezupft
Zesten einer Limette
1 EL frischer Limetten-Saft
1 EL Balsamico-Essig
1 EL Honig
1 Prise Salz

Zubereitung: Erdbeeren mit der Minze, den Limetten-Zesten und dem Limettensaft in eine Schale geben und vorsichtig mit einem Löffel verrühren. Mit einem Schneebesen Essig, Honig und Salz vermengen. Soße über den Erdbeer-Mix geben und ebenfalls miteinander verrühren. Abgedeckt im Kühlschrank für 30 Minuten ziehen lassen, dann zu knusprigem Pita-Brot, Nachos oder Chips servieren.

Kohlrabi-Erdbeeren
Zutaten:

500 g Kohlrabi, (geputzt gewogen)
250 g Erdbeeren, (geputzt gewogen)
80 g Frischkäse
200 g saure Sahne
1 Zweig Rosmarin, klein
1 Handvoll Brunnenkresse
Salz, Ouzo

Zubereitung:

Kohlrabi schälen und in feine Streifen schneiden oder stifteln. Erdbeeren putzen und in Scheiben schneiden. Rosmarin waschen, trocken tupfen und entnadeln, Brunnenkresse mit den Fingern klein zupfen. Kohlrabi mit den Erdbeeren auf einer Platte oder Portionstellern anrichten. Nun aus dem Frischkäse und der sauren Sahne ein Dressing rühren, die Rosmarinnadeln unterheben, eventuell mit Salz abschmecken und über die Kohlrabi-Erdbeeren geben.

Zum Schluss mit der Brunnenkresse bestreuen. Das Dressing kann auch noch mit einem Schluck Ouzo verfeinert werden. Dazu passt Baguette oder frisches Schwarzbrot

Erdbeer-Spinat-Salat mit Hähnchen
Zutaten:

Für den Salat:
300 g Babyspinat
2 Avocado
200 g Feta
400 g Erdbeeren
2 kleine rote Zwiebeln
100 g Pinienkerne
4 Hähnchenbrustfilets
2 EL Öl
4 TL Paprikapulver edelsüß
Salz, Pfeffer
Für das Dressing:
8 EL Olivenöl
4 EL Balsamico-Essig
2 EL Honig
2 EL Wasser
4 TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Für den Salat Hähnchenbrustfilets in etwa zwei Zentimeter große Würfel schneiden. Mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen und Hähnchen fünf Minuten scharf anbraten. In eine Schüssel füllen, mit Alufolie abdecken und beiseitestellen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten und beiseitestellen. Erdbeeren und Babyspinat waschen. Erdbeeren entstrunken und halbieren. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Avocado halbieren, entkernen und schälen. Eine Hälfte in Würfel, die andere in feine Scheiben schneiden.

Für das Dressing alle Zutaten verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Babyspinat mit Hähnchen, Erdbeeren, Avocado- und Zwiebelwürfeln vermengen und auf zwei Schalen verteilen. Feta darüber bröseln, mit Pinienkernen bestreuen und Salat mit Dressing beträufeln. Avocadoscheiben darauf anrichten und servieren.

Erdbeer-Burger
Zutaten für einen Burger:

200 g Rinderhack
Burgerbrötchen
Erdbeer-Salsa
2 Scheiben Bacon
40 g Brie
rote Zwiebeln
Rucola, Mayonnaise,
Balsamico ,Salz

Zubereitung: Hackfleisch mit einer Prise Salz würzen und dann zu einem 200 g schweren, lockeren Patty pressen.

Für die Sauce etwas Mayonnaise mit einem Schuss Balsamico verrühren. Diese wird auf die Unterseite des Brötchens gestrichen. Anschließend mit etwas Rucola und Zwiebeln belegen. Wenn alles vorbereitet ist, geht es an den Grill. Dort zunächst den Bacon knusprig werden lassen. Dann den Patty bei hoher Hitze etwa zwei bis drei Minuten je Seite grillen.

Nach dem ersten Wenden wird der Patty mit etwas Brie belegt, da dieser auf dem Grill ein wenig zerlaufen soll. Ist das Fleisch medium, gibt man es direkt auf die mit Rucola belegte Brötchenseite. Danach mit Bacon und reichlich Erdbeersalsa belegen.

Ulrike Kübelwirth