Förderung bei Kratschmayer in Waldenburg von Anfang an

14 junge Menschen starten ihre Laufbahn beim prämierten Ausbildungsbetrieb

Bei Kratschmayer sind die Azubis fester Bestandteil der Teams. 14 Nachwuchskräfte haben jetzt ihre Ausbildung begonnen.

28.09.2020

Das neue Ausbildungsjahr 2020 hat begonnen und auch die Kratschmayer Gruppe mit Stammsitz in Waldenburg heißt neue Azubis willkommen. In diesem Jahr sind es insgesamt 14 aus fünf verschiedenen Ausbildungsberufen: Mechatroniker für Kältetechnik, IT-System-Elektroniker, Elektroniker für Automatisierungstechnik, technischer Systemplaner sowie Kaufmann Büromanagement (jeweils m/w/d). Die klassische Ausbildung wird bei Kratschmayer großgeschrieben: Als prämierter Ausbildungsbetrieb setzt das Unternehmen auf seine lokalen Wurzeln und fördert seine jungen Talente von der ersten Minute an. In den kommenden drei bis dreieinhalb Jahren werden die neuen Mitarbeiter nach den modernsten Standards ausgebildet und bekommen im Laufe ihrer Lehrzeit tiefe Einblicke in die verschiedensten Abteilungen. Dabei sind sie fester Bestandteil des Teams und übernehmen schon früh Verantwortung.

Auch Geschäftsführer Hans Kratschmayer betont die Wichtigkeit der Azubis für das Unternehmen: „Unsere Auszubildenden verstärken uns nicht nur als qualifizierte Fachkräfte, sondern sichern auch die Zukunft des Unternehmens.“ Die Kratschmayer Gruppe wünscht allen Azubis eine erfolgreiche Ausbildungszeit. azr

Start für die neuen Azubis in der Region

Unternehmen engagieren sich für Nachwuchskräfte
   

Pünktlich zum 1. September hat das neue Ausbildungsjahr begonnen. Für viele junge Menschen auch in der Region ist damit der Startschuss für ihre berufliche Laufbahn gefallen. Allein die IHK Heilbronn-Franken betreut insgesamt rund 2500 Ausbildungsbetriebe mit rund 12 000 Auszubildenden in rund 160 unterschiedlichen Berufen. Die Handwerkskammer Heilbronn-Franken verzeichnete bis zum 1. August 1369 neue Lehrverträge, aktuell listet die Online-Lehrstellenbörse noch mehr als 200 freie Ausbildungsplätze allein in den Landkreisen Heilbronn und Hohenlohe auf.

Engagement in Sachen Ausbildung sichert Unternehmen besonders in Zeiten des Fachkräftemangels qualifizierten Nachwuchs. Dabei ergibt sich eine Win-Win-Situation: Denn die jungen Leute profitieren ihrerseits ein Berufsleben lang von der frühen Förderung durch den Ausbildungsbetrieb. Was Firmen sich einfallen lassen, damit der Start ins Berufsleben für beide Seiten gelingt, zeigen sie auf dieser und der folgenden Seite. ate