Aktionstag auf der Buga

Handwerk präsentiert sich mit überdimensionaler Installation – Programm am 21. September

Ein überdimensionales Magazin informiert auf der Bundesgartenschau in Heilbronn über das Handwerk der Zukunft. Foto: DHKT/Das Handwerk
Ein überdimensionales Magazin informiert auf der Bundesgartenschau in Heilbronn über das Handwerk der Zukunft. Foto: DHKT/Das Handwerk
Am 21. September findet in Deutschland der Tag des Handwerks statt. Mit einer Installation auf der Buga Heilbronn will die Branche die Modernität des Handwerks erlebbar machen.

Unter dem Motto „Willkommen in der Zukunftswerkstatt“ greift ein überdimensionales Magazin Zukunftsthemen wie Diversität, Innovation, Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Handwerk auf. Zu sehen ist es an der Sparkassenbühne bis 24. September. Die 44 Seiten sind drei auf 1,5 Meter groß und sollen zum Lesen, Entdecken und Fotografieren einladen.

„Das Handwerk ist ein Zuhause für visionäre Menschen mit Unternehmergeist. Es ist die Zukunftswerkstatt Deutschlands, in der Auszubildende, Gesellen und Meister die Chance haben, schon heute am Morgen zu arbeiten“, sagt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks. „Mit der Installation laden wir die Besucher der Buga ein, das Handwerk besser kennenzulernen und seine moderne Seite zu entdecken“, so Wollseifer. Dazu geben am 21. September drei Handwerker live Einblicke in ihre spannende Arbeit: Konditormeister Benedikt Daschner verarbeitet Schokolade per 3D-Drucker, Orthopädieschuhmacher Hagen Matuszak haucht alten Sneakern neues Leben ein und Glasermeisterin Eva-Maria Keilbach verwandelt alte Fenster in außergewöhnliche Wohnaccessoires.
            
Bühne Dass die bundesweit erfolgreiche Imagekampagne des Deutschen Handwerks erstmals mit einer zentralen Aktion nach Heilbronn komme, freue ihn, ergänzt Ulrich Bopp, Präsident der Handwerkskammer Heilbronn Franken. „Die Bundesgartenschau bietet mit ihren inzwischen mehr als 1,5 Millionen Besuchern dafür eine perfekte Bühne, die auch das Handwerk in der Region vom Augenoptiker bis zum Zimmerer gerne nutzt“, sagt Bopp. Programm Im Bereich „Made in Heilbronn-Franken“ am Buga-Eingang Wohlgelegen lässt Zimmermann Richard Betz auf der Bühne „Schaufenster der Region“ mit seinem Theater stück „Hans im Glück oder der Traum vom Fliegen“ sein Handwerk für Kinder ab fünf Jahren und Erwachsene lebendig werden. Danach zeigt Maßschneiderin Sybille Bechtel ihre handgefertigten Dirndl.

Am Pavillon des Handwerks können sich Besucher beim Projekt „The Wall“ der Schreiner-Innung Heilbronn mit einem selbst gestalteten Holzstück verewigen oder in die virtuelle Welt des Smart Homes eintauchen. Zudem präsentieren sich die Firma Stamm Metallbau aus Eppingen, der Südwestdeutsche Augenoptiker-Verband sowie der Senior Experten Service mit eigenen Aktionen. red

INFO Internet
Weitere Infos zum Tag des Handwerks auf der Buga sind online unter www.hwk-heilbronn.de/tdh zu finden.