E-Messe bei Rieger im Neckargarten in Heilbronn

Alle reden von Nachhaltigkeit – Rieger redet nicht nur, Rieger tut etwas

Unter dem Motto „Heilbronn fährt grün“ findet am Freitag, 1. Oktober, von 13 bis 19 Uhr und am Samstag, 2. Oktober, von 10 bis 17 Uhr bei Möbel Rieger, Im Neckargarten 16, eine Elektromobilitäts-Messe statt. (Foto: Möbel Rieger)

27.09.2021

Von Focus Money zum Preisträger „Nachhaltiges Engagement, Prädikat – sehr stark“ ausgezeichnet, erhält Möbel Rieger nicht die erste Auszeichnung für sein außergewöhnliches Engagement in Sachen Umwelt. „Umweltschutz ist für uns kein Marketing. Umweltschutz ist uns eine Herzenssache!“, so Benno Rieger, Geschäftsführer von Möbel Rieger.

Elektrisiert von der E-Mobilität gibt es am Möbelhaus in Heilbronn auf den Parkplätzen vier Ladesäulen, an denen man sein Elektroauto oder Elektro-Motorrad aufladen kann. Akkus von E-Bikes oder E-Scooter können in vier Schließfächern mit Stromanschluss sicher aufgeladen werden, während die Kunden durch das Möbelhaus bummeln.

Unter dem Motto „Heilbronn fährt grün“ findet am Freitag, 1. Oktober, von 13 bis 19 Uhr und am Samstag, 2. Oktober, von 10 bis 17 Uhr bei Möbel Rieger, Im Neckargarten 16, eine Elektromobilitäts-Messe statt.
  

Möbel Rieger GmbH & Co. KG

Informationen rund um das Thema Nachhaltigkeit und Elektromobilität präsentieren eine Vielzahl von Firmen direkt vor Ort:

■ Munding Cargo Bikes
■ E-Mobilität Heilbronn Franken e.V.
■ SonnenDrive
■ enersol GmBh
■ EnerGeno Heilbronn-Franken eG
■ Elektromobilität Hohenlohe
■ Fahrrad Bruckner

Außerdem geboten:

■ Live Berichterstattung durch Antenne 1.
■ Probefahrten direkt vor Ort.
■ Beste Unterhaltung mit Torwandschießen, Gabelstapler-Parcours und weiteren Attraktionen für Kids.
■ Leckereien zum Genießen in der Heilbronnerei bei Rieger wie zum Beispiel das bekannte Rieger-Brot oder Honig direkt vom Dach des Möbelhauses inklusive Führungen zu den Bienenstöcken.
■ Wino Bio informiert über Bio-Lieferservice.

Wie sich RIEGER sonst noch so für die Umwelt engagiert:

■ Energieversorgung zu 100 Prozent mit Strom aus Wasserkraft.
■ Fokussierte Nutzung natürlicher Baustoffe, die sich nicht nur leicht aufbauen, sondern auch leichtabbauen lassen.
■ Die begrünte Dachfläche kompensiert die Flächenversiegelung und filtert CO2 aus der Luft.
■ Auf dem Dach wurden Bienenvölker angesiedelt und produzieren Honig in Demeter Qualität.
■ Plastik reduzieren: Die Kunden erhalten Mehrwegtaschen, die Trinkhalme in der Gastronomie sind aus Maisstärke und die Coffee-to-go Becher aus umweltverträglicher Pappe. anz