Optimismus im Krebsbachtal: "Sonst ist die Bahn hier tot"

IMG_6532
Bisher fahren nur Ausflugsbahnen wie dieser Schienenbus durchs Krebsbachtal zwischen Hüffenhardt und Neckarbischofsheim.   Bild: Gajer, Simon

Region  Bislang rollen im Krebsbachtal zwischen Hüffenhardt und Neckarbischhofsheim nur Ausflugszüge. Doch die Nebenstrecke im Kraichgau könnte zur Norderweiterung des Heilbronnner Stadtbahnnetzes werden. Geht es nach Carsten Strähle, Vorstand des Streckeneigentümers Erms-Neckar-Bahn AG (ENAG) dauert es bis dahin nicht mehr allzu lange.

Von Alexander Hettich

Wie stehen die Chancen, dass in fünf Jahren wieder Personenzüge im Regelverkehr auf der Krebsbachtal fahren? Carsten Strähle: Es kommt darauf an, ob wir das unter technischen oder politischen Gesichtspunkten sehen. Wenn wir im Frühjahr das Go bekommen, halte ich es für absolut machbar, dass wir einen Betriebsbeginn 2026 schaffen. Die Frage, ob es politisch klappt, ist schwerer zu beantworten. Aber die Chancen stehen so gut wie lange nicht. Wenn wir es jetzt nicht hinbekommen, dann ist die