Heilbronn als autofreie Innenstadt - ein Gedankenexperiment

Verkehr Gerberstraße Heilbronn
Die Verkehrssituation in der Gerberstraße in Heilbronn erhitzt immer wieder die Gemüter. Foto: Archiv/Mario Berger   Bild: Mario Berger

Heilbronn  Auf fast allen Straßen stockt der Verkehr, in den kleinen Seitengassen ist kaum noch ein Durchkommen, viele Gehwege sind zugeparkt und Anwohner einfach nur genervt: Autos beherrschen fast überall das Heilbronner Stadtbild. Aber wäre eine autofreie Innenstadt überhaupt machbar? Ein Gedankenexperiment.

Von Sarah Arweiler

Stellen wir uns vor, wir gehen die Heilbronner Gerberstraße entlang. Etwas ist anders: Es ist ruhig, kein einziges Auto fährt die Straße entlang. Wir biegen in die Lothorstraße ein, schauen zuvor routinemäßig nach links und rechts. Einen Fahrradfahrer müssen wir vorbeilassen. Doch ein Auto ist weit und breit keines zu sehen. Keine Motorengeräusche und kein Autoabgase, stattdessen hören wir Menschen plaudern und Vögel zwitschern.   "Heilbronn als autofreie Innenstadt" – diesen