Heilbronn, eine Fahrradstadt?

Die Schutzstreifen für Radfahrer gibt es unter anderem in der Wollhausstraße. Foto: Archiv/Stadt Heilbronn  

Heilbronn  Ist Heilbronn ein gutes und sicheres Pflaster für Radfahrer? Da gehen die Meinungen auseinander. Unbestritten ist, dass die Stadt kräftig in die Radinfrastruktur investiert. Doch nicht jedem gefallen etwa die Schutzstreifen für Radler.


Christiane Ehrhardt, Leiterin des Amts für Straßenwesen, und der städtische Radverkehrsbeauftragte Stefan Muth sprechen im Stimme.de-Interview über Erreichtes und Ziele. Die ADFC-Landesvorsitzende Gudrun Zühlke sagte jüngst im Stimme-Interview, bei der Fahrradinfrastruktur sieht sie Deutschland international im unteren Mittelfeld. Wo verorten Sie Heilbronn im Bundesvergleich? Christiane Ehrhardt: Heilbronn hat unheimlich aufgeholt und war vor 20 Jahren überhaupt keine Fahrradstadt und sehr