Warum es immer weniger Dorfwirtschaften gibt

Stuttgart/Region  Durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie steht das Gastgewerbe unter Druck, Existenzen stehen auf dem Spiel. Unabhängig von der pandemiebedingten Lage betrifft das Aus gastronomischer Betriebe massiv den ländlichen Raum.

Von Tobias Wieland

"Für das Dorfgasthaus klassischer Prägung wie vor 40 Jahren, für das gibt es immer weniger Frequenz", sagt Daniel Ohl. Stammtisch, Frühschoppen, Kartenspiel - das war einmal. Zumindest weitgehend. "Manche haben vielleicht noch dieses Bild im Kopf vom Dorfgasthaus, das am Sonntagmorgen aufgeschlossen wurde, in dem es einen gemischten Braten mit brauner Soße gab – und das war’s an Marketing.