Die Gastronomie nicht nur in schweren Zeiten unterstützen

Geschlossenes Landgasthaus
Mit Holzplatten verdeckt sinddie Fenster eines nicht mehr bewirtschafteten Gasthauses.   Bild: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Region  Die Lokale sind geschlossen. Ein schwerer Schlag für die Branche. Doch gerade Dorfwirtschaften hatten schon weit vor der Corona-Krise mit Problemen zu kämpfen. Es liegt auch an jedem Einzelnen, die Gaststätte in seinem Ort zu unterstützen, meint unser Kollege.

Von Tobias Wieland

Was früher alltäglich war, klingt heute wie aus einer anderen Zeit. Die Leichtigkeit ist beim Gaststättenbesuch verloren gegangen. Es war Normalität und Teil des Charmes, sich im Besen und anderswo zu wildfremden Menschen zu setzen. Und wenn ein Nachzügler um Aufnahme an einen schon voll besetzten Tisch bat, dann rückte man eben noch enger zusammen.