„Kinder lernen leichter, wenn sie sich bewegen“

Sport in der Schule
Bewegung unterstützt kognitive Lernprozesse. Deshalb sollte es auch in der Schule genügend Bewegungsangebote für Kinder geben.   Bild: Patrick Pleul (ZB)

Region  ASG-Schulleiter Marco Haaf erklärt im Interview, warum Schulsport in Corona-Zeiten nicht vernachlässigt werden sollte. Die Auswirkungen betreffen nicht nur den körperlichen Bereich.

Von Valerie Blass

Ein Aspekt, der in Zusammenhang mit den Schulschließungen im Frühjahr und Sommer wenig Beachtung fand: Auch strukturierte Bewegungsangebote für Schüler fielen weg. Dabei brauchen Kindern regelmäßig Bewegung – nicht nur für eine gute körperliche Entwicklung, auch das Gehirn profitiert vom Rennen, Hüpfen, Turnen. Marco Haaf, Schulleiter des Neckarsulmer Albert-Schweitzer-Gymnasiums (ASG) und Sportlehrer, erklärt die Zusammenhänge zwischen Bewegung und kognitivem Lernen.   Viele Eltern