Bosch reagiert mit neuem Geschäftsfeld auf den Wandel der Autobranche

Das Logo von Bosch ist auf dem Werksgelände zu sehen
Das Logo von Bosch ist auf dem Werksgelände zu sehen.   Bild: Tom Weller/dpa/Symbolbild

Stuttgart/Abstatt  Ab 2021 sollen 17.000 Mitarbeiter bei Bosch in einem neuen Geschäftsfeld arbeiten, auch Abstatt ist beteiligt. Denn der Autozulieferer will für eine einheitliche IT-Architektur für das gesamte Fahrzeug sorgen. So arbeitet der Konzern auf dieses Ziel hin.

Von Jürgen Paul

Wenn es um die Transformation und die Digitalisierung der Autobranche geht, ist der Technologiekonzern Bosch ganz vorne dabei. Der Konzern nimmt dabei vor allem die wachsende Bedeutung von Software und Elektronik für das Auto der Zukunft in den Blick. Daher bündelt Bosch seine Kompetenzen in diesen Feldern im neuen Geschäftsbereich Cross-Domain Computing Solutions, der Anfang 2021 mit rund 17.000 Mitarbeitern an den Start gehen soll. Wachstum von jährlich 15 Prozent erwartet Bei Bosch geht man