sulzfeld zaberfeld pfaffenhofen gueglingen cleebronn kirchheim neckarwestheim lauffen brackenheim nordheim leingarten schwaigern eppingen gemmingen ittlingen kirchhardt rappenau wimpfen offenau siegelsbach hueffenhardt hassmersheim gundelsheim friedrichshall untereisesheim oedheim neckarsulm erlenbach heilbronn massenbach boenningheim weinsberg elhofen lehrensteinsberg obersulm bretzfeld eberstadt langebrettach neuenstadt talheim flein ilsfeld untergruppenbach abstatt beilstein oberstenfeld loewenstein wuestenrot pfedelbach oehringen zweiflingen hardthausen neudenau moeckmuehl roigheim widdern jagsthausen forchtenberg schoental weissbach niedernhall neuenstein kupferzell waldenburg kuenzelsau ingelfingen mulfingen doerzbach krautheim

Zaberfeld

Email
Zaberfeld

 

Ausreichend Plätze geschaffen für Kinderbetreuung

Kinderbetreuung ist ein Thema, das in Zaberfeld den alten wie den neuen Gemeinderat beschäftigt: Im September werden die künftigen Bürgervertreter in Leonbronn die neue Kinderkrippe einweihen dürfen, die noch das Vorgängergremium beschlossen hat und an der momentan gebaut wird.

Zehn weitere Plätze für Kleinkinder werden geschaffen, zusätzlich zu den 20 in Zaberfeld, die dort 2011 im – frisch sanierten – Kindergarten eingerichtet wurden. „Ich denke, dass wir nun ausreichend Plätze haben, um dem veränderten Bedarf Rechnung zu tragen“, sagt Bürgermeister Thomas Csaszar mit Blick auf die zunehmende Nachfrage nach Krippenangeboten.

Dorfplatz

Straßenbauprojekte und diverse Tiefbauarbeiten waren ein wichtiges Aufgabengebiet für den noch amtierenden Gemeinderat. 2010 ging es um die Neugestaltung der Ortsmitte von Michelbach, mit dem Bau eines Dorfplatzes und der Erneuerung der Ochsenburger- und Ringstraße. In Ochsenburg wurde die Höhen- und die Karl-Heinrich-Straße gerichtet. Aktuell läuft die komplette Sanierung der Michelbacher Straße in Zaberfeld.

Mithilfe des Landessanierungsprogramms konnten in Leonbronn nicht nur das Bürgerhaus erweitert, sondern inzwischen auch mehr als 30 private Maßnahmen bezuschusst werden. Die Straßenbeleuchtung in Leonbronn und Ochsenburg wurde komplett auf LED umgestellt – Kostenpunkt: eine Viertelmillion Euro. Daneben wurden in den vergangenen Jahren einige Projekte realisiert, von denen die kleinen und großen Bürger der Gemeinde vor allem in der Freizeit profitieren. Das neue Spielfeld im Bereich des FC Zaberfeld zählt dazu. Dann die „Wasserwelten“ am Riesenbach, mit ihren vielen Betätigungsmöglichkeiten direkt am Gewässer. Aber auch das neue Büchereikonzept gehört in diese Rubrik.

Die Ausweisung von Gewerbeflächen für den örtlichen Bedarf, mit der in jüngerer Vergangenheit begonnen wurde, soll in den nächsten Jahren im Bereich „Hohe Egarten“ fortgesetzt werden. Weitere 16 Grundstücke für Häuslebauer soll es im Zaberfelder Baugebiet „Gottesacker“ geben. Für 2015/16 ist der zweite Bauabschnitt anvisiert.

Sicherheit

Verschiedene Hochwasserschutzmaßnahmen sind in Leonbronn (mit Unterstützung des Landes) und in Ochsenburg (auf Kosten der Gemeinde) vorgesehen. Größere Investitionen sind außerdem in der Wasserversorgung zu erwarten. Verbesserung der Versorgungssicherheit lautet das Stichwort, wobei es um Trinkwasser, Löschwasser und die Wasserqualität geht. Deshalb sollen auch Ochsenburg und Leonbronn an die Bodenseewasserversorgung (BWV) mit angeschlossen werden.

Ein größeres Thema für den neuen Gemeinderat dürfte auch die Innenentwicklung in Zaberfeld bleiben. Thomas Csaszar denkt da unter anderem an betreute Altenwohnungen und den Bau eines Pflegeheims. Daneben soll der Ausbau touristischer Angebote im Auge behalten werden. Kleinere Maßnahmen – Wohnmobilstellplätze, Unterstelhütte – wurden zuletzt umgesetzt.

 

Kommune im Internet

www.zaberfeld.de


 

Kommentar hinzufügen