sulzfeld zaberfeld pfaffenhofen gueglingen cleebronn kirchheim neckarwestheim lauffen brackenheim nordheim leingarten schwaigern eppingen gemmingen ittlingen kirchhardt rappenau wimpfen offenau siegelsbach hueffenhardt hassmersheim gundelsheim friedrichshall untereisesheim oedheim neckarsulm erlenbach heilbronn massenbach boenningheim weinsberg elhofen lehrensteinsberg obersulm bretzfeld eberstadt langebrettach neuenstadt talheim flein ilsfeld untergruppenbach abstatt beilstein oberstenfeld loewenstein wuestenrot pfedelbach oehringen zweiflingen hardthausen neudenau moeckmuehl roigheim widdern jagsthausen forchtenberg schoental weissbach niedernhall neuenstein kupferzell waldenburg kuenzelsau ingelfingen mulfingen doerzbach krautheim

Kreistagswahl: FWV/FDP von Ergebnis begeistert

Landkreis Heilbronn - In allen elf Wahlbezirken stehen die direkt gewählten Kreisräte fest. Die CDU hat 29, die SPD 18 die FWV/FDP 17 und die Grünen 2 Sitze. Damit sind alle 66 Direktmandate vergeben. Unter den 66 sind 29 Bürgermeister. 17 Personen wurden neu in den Kreistag gewählt. Neun der 53 Sitze erhielten Frauen.

FWV/FDP von Ergebnis begeistert
Reinhold Gall
Landkreis Heilbronn - Der Kreistag ist gewählt, es gab Verschiebungen. Trotzdem sagt Landrat Detlef Piepenburg: „Ich sehe Kontinuität.“ Wie schätzen Fraktionen und Gruppen das Ergebnis ein? „Wir kommen wieder auf den Stand von 1994.“ So kommentiert CDU-Sprecher Dieter Böhringer (Foto: Archiv/Färber) den Rückgang um acht Sitze. Das Resultat sieht Pfaffenhofens Bürgermeister im landesweiten Trend. Er habe sich auf Verluste eingestellt, zumal bekannte Persönlichkeiten wie Friedlinde Gurr-Hirsch nicht mehr antraten. Die Mehrheit des bürgerlichen Lagers bleibe. „Wir machen Sachpolitik und sehen nicht durch die Parteibrille.“

Gewinner


FWV/FDP von Ergebnis begeistert
Harry Brunnet
Als Gewinner sieht sich die FWV/FDP. „Ich bin begeistert, unsere Erwartungen wurden übertroffen“, sagt Sprecher Harry Brunnet (Foto: Archiv/Kugler ) zum Plus von drei Mandaten. Die Kreistagswahl sei eine auf Persönlichkeiten bezogene Abstimmung. Die FWV/FDP habe eine stärkere Liste als 2004 aufgeboten. „An unserer Position wird sich nichts ändern“, meint Hardthausens Bürgermeister - Mehrheiten suchen für eine sachorientierte Politik.

Reinhold Gall, Fraktionschef der der Kreistags-SPD, sagt: „Insgesamt sind wir mit dem Ergebnis zufrieden.“ Gegen die Phalanx der „Bürgermeister-Fraktionen“ CDU und FWV/FDP habe die SPD einen schweren Stand. Durch den CDU-Verlust sei deren starke Dominanz abgeschwächt. Das Ergebnis der Linken beurteilt Gall (Foto: privat) gelassen. Selbst wenn deren Stimmen der SPD zugefallen wären, hätten die Genossen keinen Sitz dazugewonnen.

Mindestziel

FWV/FDP von Ergebnis begeistert
D. Böhringer
Grünen-Fraktionschef Armin Waldbüßer ist ebenfalls zufrieden. Das Ziel, mindestens einen Sitz mehr zu holen, sei erreicht worden. Die Zusammenarbeit im Gremium wird nach Ansicht Waldbüßers auch künftig gut sein.

Auf drei Sitze hatte Klaus Ries-Müller (ÖDP) gehofft: „Wir sind dennoch zufrieden.“ Die ÖDP bleibe eine kritische Opposition. Es sei gut, dass die „faktische Alleinregierung“ aufgeweicht worden sei. Johannes Müllerschön (Linke) hatte mit dem Einzug gerechnet. Es sei ein Gewinn für den Kreis, dass die Linke Verantwortung übernehme. Die BM-Riege kungele zu viel.




66 Direktmandate

In allen elf Wahlbezirken stehen die direkt gewählten Kreisräte fest. Die CDU hat 29, die SPD 18 die FWV/FDP 17 und die Grünen 2 Sitze. Damit sind alle 66 Direktmandate vergeben. Unter den 66 sind 29 Bürgermeister. 17 Personen wurden neu in den Kreistag gewählt. Neun der 53 Sitze erhielten Frauen. Erst heute, Dienstag, werden die Ergebnisse der zwei restlichen Wahlkreise feststehen, weil in einigen Kommunen die Gemeinderatswahl zuerst ausgezählt wurde. Am Dienstag werden auch die Mandate der Zweitauszählung ermittelt.

Wahlbezirk I – Eppingen
CDU: Herbert Meixner (5289 Stimmen), Erich Pretz (3247). SPD: Günther Weigel (2860), Giselbert Seitz (2022). FWV/FDP: Timo Wolf (5797), Achim Heck (4301).

Wahlbezirk II – Schwaigern
CDU: Graf von Neipperg (3388 Stimmen), Christoph Schulz (3226). SPD: Andrea Vollmer (1785). FWV: Ralf Steinbrenner (5080), Johannes Hauser (3117).

Wahlbezirk III – Brackenheim
CDU: Jutta Layher (5137 Stimmen), Dieter Böhringer (4854), Thilo Michler (3655). SPD: Henning Siegel (2582). FWV/FDP: Klaus Dieterich (4281), Grüne: Jürgen Winkler (3526).

Wahlbezirk IV – Lauffen
CDU: Hans Steinle (3216 Stimmen). SPD: Gisela Frey-Englisch (1998). FWV/FDP: Volker Schiek (4500), Mario Dürr (2350).

Wahlbezirk V – Ilsfeld

CDU: Alfred Kulka (7069 Stimmen), Dr. Michael Gantner (5071), Volker Klemm (4271). SPD: Hermann Harst (5221), Adelheid Scharf-Giegling (3205). FWV/FDP: Rüdiger Braun (6314), Gudrun Albrecht (5581), Joachim Weller (4919)

Wahlbezirk VI – Obersulm
CDU: Hermann Hohl (3000 Stimmen). SPD: Reinhold Gall (4826), Suse Diehl (2367). FWV/FDP: Dieter Bopp (3149). Grüne: Armin Waldbüßer (4354).

Wahlbezirk VII  Weinsberg
CDU: Timo Frey (5803 Stimmen), Karl Alber (3736). SPD: Wolfgang Rapp (3377). FWV/FDP: Björn Steinbach 3657), Uwe Bühler (3521)

Wahlbezirk VIII – Neckarsulm
CDU: Joachim Scholz (12 839 Stimmen), Herbert Emerich (2975), Gabriele Chardon (2462), Walter Keppler (2438). SPD: Klaus Grabbe (5329), Stefanie Härdtner (2588).

Wahlbezirk IX – Möckmühl
CDU: Norbert Heuser (9317 Stimmen), Ulrich Stammer (8012), Manfred Hebeiß (5789), Günther Stahl (3455). SPD: Manfred Föll (3006). FWV/FDP: Harry Brunnet (4333), Bruno Spohrer (4076).

Wahlkreis X – Bad Friedrichshall
CDU: Peter Dolderer (9756 Stimmen), Ulrich Ruoff (5755), Lothar Oheim (5063), Wolfgang Schabel (4072). SPD: Josip Juratovic (6905), Michael Folk (3792). FWV/FDP: Eberhard Schell (3289).

Wahlkreis XI – Bad Rappenau
CDU: Claus Brechter (5627 Stimmen), Dr. Bernhard Lasotta (5627), Uli Kremsler (3939). SPD: Hans Heribert Blättgen (10 444), Dr. Peter Trunzer (6504), Cornelia Bär-Stoll (2280). FWV/FDP: Rudi Kübler (3117).          kal


Komplette Ergebnisliste als pdf-Datei zum Runterladen

PDF-Datei: Kreistagswahl Landkreis Heilbronn 2009 Dateigröße: 53.06 KBytes. Datum: 09.06.2009




Alle Ergebnisse gibt es auch auf der Website des Landkreises Heilbronn