Wie von Geisterhand gelenkt

Wie von Geisterhand gelenkt
Level 1 Das Auto assistiert dem Fahrer. Der Fahrer lenkt, bremst und beschleunigt weiterhin selbst, er trägt die volle Verantwortung. Einfache Systeme wie ein Tempomat, der bewirkt, dass eine bestimmte Geschwindigkeit gehalten wird, unterstützen ihn. Auch Notbremssysteme, die einen drohenden Unfall erkennen und das Fahrzeug selbst abbremsen, gehören dazu.   Bild: Alternativer Fotograf

Region  Autonomes Fahren ist einer der Megatrends für die Zukunft. Im ersten Schritt kommt das vollautomatisierte Fahren bei Nutzfahrzeugen, also beim Transport von Gütern, zum Einsatz. Doch auch im Pkw-Bereich finden bereits Studien und erste Tests statt. Ein Blick in die Mobilität im Jahr 2030, 2040.


Der Fahrer checkt in Ruhe seine Mails oder schaut entspannt einen Film. Draußen zieht die Landschaft vorbei, das Auto hält die Spur, den Abstand zum Vordermann und bremst bei Bedarf - und zwar von ganz allein, ohne dass ein Mensch eingreifen muss. Erst einmal klingt das Beschriebene wie aus einem Hollywood-Streifen. Autonomes Fahren gehört aber zu den großen Megatrends der Automobilindustrie. "Es gibt durchaus Autofahrer, die solche Technologien wollen", sagt zum Beispiel Autoexperte Ferdinand