Das bringt der BW-Tarif für Fernpendler

Das bringt der BW-Tarif für Fernpendler
Stadtbahn (vorne) am Eppinger Bahnhof, Die S-Bahn dahinter fährt weiter Richtung Heidelberg. Wer regelmäßig über Grenzen von Tarifverbünde pendelt, profitiert von einem neuen Abo-Modell. Foto: Archiv/Hettich   Bild: Hettich

Region  Seit 2018 macht der BW-Tarif Fahrten mit Bus und Bahn über Grenzen von Tarifverbünden hinweg günstiger und einfacher. Ab Ende des Jahres funktioniert das ganze auch für Abo-Kunden. Wie hoch die Ersparnis ist, zeigen Beispielrechnungen für die Region.


In Baden-Württemberg gibt es 22 Verkehrsverbünde. Fahrten in Bus und Bahn über mehrere Verbünde, waren oft kompliziert und teuer. Dem begegnet seit 2018 der BW-Tarif nach dem Prinzip "Eine Fahrt, ein Ticket". Vom 13. Dezember an gibt es das auch für Zeitkarten. Nicht immer bringt das die große Ersparnis, wie Beispielrechnungen für die Region zeigen. Es gibt aber weitere Vorteile. Wer profitiert vom BW-Tarif? Bislang sind das vor allem Gelegenheitsfahrer, die über Verbundgrenzen hinweg