Unfallopfer haben Albträume und Panikattacken

Unfallopfer haben Albträume und Panikattacken
Unfälle wie auf diesem Themenbild haben oft gravierende Auswirkungen. Das Leben der Beteiligten gerät mitunter völlig aus den Fugen. Foto: pb press/stock.adobe.com   Bild: pb press/stock.adobe.com

Tann/Heilbronn  Ein 26-jähriger Lkw-Fahrer erzählt von dem Auffahrunfall an einem Stauende, den er miterlebt hat, und den Folgen davon. Sein Leben ist nun ein anderes als zuvor. Beruflich und privat.


Lkw-Fahrer Marvin Reichert sieht den Auffahrunfall am Stauende auf der Autobahn kommen. Geistesgegenwärtig verhindert der 26-Jährige Schlimmeres. Er bleibt unverletzt, andere haben weniger Glück, und er macht die Erfahrung: "Das Ereignis hat mich gezeichnet." Das Leiden an den Unfallfolgen sei in der breiten Bevölkerung nicht bekannt, meint Polizeihauptkommissarin Silke von Beesten. Sie ist Vorstandsmitglied im Verein Verkehrsunfall-Opferhilfe Deutschland (VOD). Ihr zufolge drücken sich