Stimme-Leser geben Basteltipps für Ostern

Tipps  Wenige Tage vor Ostern ist in der Corona-Krise guter Rat teuer: Was tun zum Zeitvertreib über die Feiertage, damit es den Kindern nicht langweilig wird? Unter den Tipps unserer Leser gibt's sogar eine Alternative zur Eiersuche.

Email

Mit dem Beginn der Ausgangsbeschränkungen hat die Stimme-Redaktion Tipps zur Freizeitgestaltung gesammelt und Leser um Unterstützung gebeten. Pünktlich vor den Osterfeiertagen zeigen wir Ihnen die besten Tipps der Einsendungen. Und wem das noch nicht genug ist, dem empfehlen wir, auf dieser Übersichtsseite nochmal zu stöbern: Dort gibt's noch mehr Spiele, Aktivitäten im Freien oder für zu Hause. 

Ostergeschenke basteln

Es sind nur noch wenige Tage bis Ostern. Die Geschenke sollen trotz der Corona-Krise nicht ausfallen. Viele Geschäfte haben aber geschlossen. Weshalb also nicht die Geschenke selbst basteln? So wie Annemarie Gutermuth. Sie schneidet Schmetterlinge und Ostereier aus buntem Papier aus. Ein Teil davon bleibt im eigenen Haus, der Rest wird an Oma und Opa verschickt. Die freuen sich und der Osterhase wird ein wenig entlastet.

Neckarstones statt Eier suchen

Statt Eier haben Daniela Schuh und ihre Kinder Lucy und Lilly hier Neckartones bemalt. Foto: privat

Es gibt sie bereits in Bad Wimpfen, Neckarsulm und in anderen Städten. Und jetzt auch in Bad Friedrichshall: Neckarstones. Bemalte Steine, die Unbekannte verteilen. Zu diesen Unbekannten zählen Daniela Schuh und ihre beiden Töchter. „Wir verteilen die Steine irgendwo in Bad Friedrichshall und hoffen, dass sie jemand findet und sich darüber freut.“ Alles, was man zum Bemalen der Steine braucht, sind Acrylfarben oder Klarlack. Danach die Steine zum Trocknen in die Sonne legen.

Wer welche findet, postet sie auf Facebook am besten in dieser Gruppe, verteilt sie weiter oder behält sie einfach. In Bad Wimpfen und Neckarsulm seien bereits mehrere gefunden worden. Na, das schafft Bad Friedrichshall doch auch …

Ostereier mit Muster

Ostereier mut Muster
Keine Lust, Eier zu bemalen? Unsere Leser empfehlen eine Alternative für Natur-Muster. Foto: privat

Ostereier müssen nicht immer bemalt sein. Einen Tipp für eine besondere Verzierung gaben uns Leser aus Langenbrettach während unserer Aktion 50 Wochen - 50 Orte. Was man dazu braucht: 

  • Weiße Eier
  • Braune Zwiebelschalen
  • Nylonstrumpf
  • Gummi
  • Blatt oder kleine Zweige

Das Blatt auf das Ei legen, mit einem Stück vom Nylonstrumpf fixieren und den Strumpf mit einem Gummiband zusammenbinden. Die braunen Zwiebelschalen im Wasser kochen und das Ei hineinlegen. Wenn das Ei hart gekocht ist, rausnehmen, abkühlen lassen, Nylonstrumpf und Zweig abnehmen. Fertig. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Renaissance der Gesellschaftsspiele

Gesellschaftsspiele erleben in der Corona-Zeit eine Renaissance. Gleich mehrere Leser haben uns mit allerlei Spieleideen von früher und heute versorgt. Hier einige Titel: Lotti Karotti, Billy Biber, Zicke Zacke Hühnerkacke, Fang den Hut, Mensch ärgere dich nicht, Uno, Gruselino, Schokohexe oder Affenbande. Das ist nicht nur für Kinder lustig. Viele Eltern fühlen sich an ihre Kindheit erinnert. Und so ein bisschen Kind sein macht ja auch den Großen Spaß. Stimmt’s?

Olympische Kinderspiele

Corona-Olympiade
Bei der Corona-Olympiade in Biberach treten Kinder von elf Familien gegeneinander an. Foto: privat

Wer sich in Heilbronn bei den Olympischen Spielen für Kinder messen möchte, der ist bei Fenja Sommer genau richtig. Die 37-jährige Mama von zwei Kindern hat einen Hindernisparcours vorbereitet, den auch andere Kinder aus der Nachbarschaft nutzen dürfen. Der Parcours kann ganz ohne Kontakt gemeistert werden. Kinder aus insgesamt elf Familien messen sich in den Disziplinen: 

  • Eierlauf

  • Dosenwerfen

  • Basketball

  • Himmel/Hölle

  • leere PET-Flaschen mit den Füßen von einer Kiste in die nächste stellen

  • Steine in einer Schubkarre schieben

  • ... der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Klar ist jedenfalls: Auch hier gilt der olympische Gedanke: Dabei sein ist alles. 

Schnitzeljagd

Noch ein Klassiker, der immer geht. Und wieder hat uns Fenja Sommer aus Heilbronn-Biberach mit nützlichen Tipps versorgt. Bei der Schnitzeljagd warten im Ziel nämlich nicht nur Süßigkeiten, sondern auch selbstgemachte Marmelade.

Den Weg zum Ziel weisen Luftballons, an denen ein Zettel mit einer kleinen Aufgabe hängt. Ein Lied pfeifen, ein Frühlingslied singen, ein Stückchen rückwärts gehen oder auf einem Bein hüpfen sind solche Aufgaben. Da ist sprichwörtlich der Weg das Ziel.

Selbstgemachte Badekugeln

Selbstgemachte Badekugeln
So sehen Fenja Sommers fertige Badekugeln aus. Foto: privat

Der nächste Tipp hat es in sich. Er entfaltet seine Wirkung nämlich erst in der Badewanne. Klar, nach einem anstrengenden Spieletag draußen muss abends der Schmutz runter. Fenja Sommer macht dazu die Badekugeln zusammen mit den Kindern selbst.

Wie? Exotisch sind Natron, Zitronensäure und Speisestärke. Öl und ätherische Öle hat vermutlich jeder daheim. Das Rezept gibt's hier.

Fenster verschönern

Fensterschmuck
Pünktlich zu Ostern hat eine Familie die Fensterscheiben verschönert. Foto: privat

Ein letzter Ostertipp, bis der Osterhase kommt. Das Wetter ist bombe. Wie wäre es, die Fenster daheim mit schöner Fensterfarbe zu verzieren. Bunter Ostereier oder schöne Blumen lassen gleich noch mehr Frühlingsfreude aufkommen.

Wahlweise können Mama und Papa auch beim Ausschneiden von buntem Krepppapier helfen. Dazu vorher einfach schöne Ostermotive aufmalen, ausschneiden und bekleben. Danach ab ans Fenster damit. Frohe Ostern. 

Figuren basteln

Legt man den angeblichen Verbrauch von Toilettenpapier zugrunde, müsste jeder Haushalt eine Unmenge an abgewickelten Klorollen daheim haben. Und auch die finden jetzt Verwendung. Aus ihnen lassen sich lustige Figuren basteln, wie uns eine Leserin erklärt. Bemalen oder mit Stoff bekleben. Die Haare werden aus Wollfäden nachtoupiert. „Da kann man die komplette Familie nachbasteln“, schreibt die Leserin. Viel Spaß dabei.


Jürgen Kümmerle

Jürgen Kümmerle

Reporter

Jürgen Kümmerle ist Redakteur im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.

Kommentar hinzufügen