Kinder wollen trotz Corona-Krise raus und was machen

Tipps  Raus in den Innenhof, Garten und die Natur: Auch in der Corona-Krise gibt es Möglichkeiten, mit Kindern draußen aktiv zu sein. Unsere Tipps für Eltern, denen die Decke auf den Kopf fällt.

Email

Wir sitzen fest. Auch Mitarbeiter der Heilbronner Stimme, Hohenloher Zeitung und Kraichgau Stimme haben Kinder, deren Kindergärten und Schulen für die nächsten Wochen geschlossen sind. Was tun in den kommenden Wochen? 

Diese Liste ergänzen wir mit den besten Vorschlägen unserer Leser. Schicken Sie uns Ihre Tipps! 

Drachen steigen lassen

Auch wenn der Herbst längst vorbei ist. Warum nicht mal im Frühling Drachen steigen lassen? Ungewöhnliche Zeiten erlauben ungewöhnliche Aktivitäten. Besonders Kreative und handwerklich Geschickte können die Drachen ja selbst bauen. Wer kein buntes Krepppapier daheim hat, kein Problem. Altes Zeitungspapier eignet sich wunderbar.

Fahrrad verkehrssicher machen

Die Fahrradsaison geht los. Aber der Drahtesel steht angestaubt in der Garage? Also Eimerchen, warmes Wasser, Spülmittel und los geht’s. Bei der Gelegenheit können Mama oder Papa gleich Bremsen und Beleuchtung prüfen. Fehlt was, einfach mal die alte Werkzeug- und Teilekiste durchwühlen und bei der Gelegenheit auch gleich ausmisten und sortieren.

Auto aussaugen

Wo wir gerade beim Putzen sind. Das Auto sollte dringend ausgesaugt werden. In Ecken und Ritzen haben sich gefühlt kiloweise Bretzelreste eingenistet. Steinhart versteht sich. Wer vermeiden möchte, dass die Kleinen die Verkleidung des Autos zerstören, kann ja den Bürstenaufsatz auf das Saugrohr stecken. Dann die Armaturen mit warmem Wasser abwischen. Scheiben putzen nicht vergessen.

Sprösslinge für den Garten ziehen

Frühling ist Pflanzzeit. Und eigentlich eignet sich Tipp 5 gleich für mehrere Tipps: Kräuter, Gurken, Kresse oder kleine Blumen ziehen. Wer handwerklich begabt ist, kann zuvor ein Hochbeet für Kinder basteln. Somit ist der tägliche Gang für die Sprösslinge zu den Sprösslingen fester Bestandteil. Und welch’ Freude entsteht, wenn es das erste Kressebrot abends zum Vesper gibt.

Wandern - mit Proviant

Wanderungen. Klingt für Kinderohren im ersten Moment vielleicht unspannend. Deshalb Teig für Stockbrot vorbereiten und Würstchen oder Gemüse in den Rucksack packen. Vorab Holz an eine Feuerstelle deponieren und los geht’s. Auf dem Weg kommt die Familie sicher an einem Haselnussstrauch vorbei. Daraus zwei, drei Spieße schnitzen. Ein halber Tag Programm ist abgedeckt.

Was ist Ihr Tipp?

Die besten Leser-Einsendungen ergänzen wir in dieser Liste.


Daub

André Daub

Volontär

André Daub arbeitet seit Oktober 2019 als Volontär bei der Heilbronner Stimme.

Jürgen Kümmerle

Jürgen Kümmerle

Reporter

Jürgen Kümmerle ist Redakteur im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.

Kommentar hinzufügen