Bei Stress einfach mal runterfahren

Bei Stress einfach mal runterfahren

Serie: In Bewegung bleiben  Warum Sport auch in der Corona-Krise hilft, den Kopf freizukriegen - und was das Gehirn mit einem Muskel gemein hat.


Das Gefühl kennen Leistungssportler ebenso wie Hobbyläufer: wie beim Sport plötzlich alles leicht wird, die Gedanken in den Hintergrund treten und danach der Körper müde, aber der Kopf klar ist. Bewegung, sagt Professor Stefan Schneider, ist für das Gehirn ungefähr das gleiche wie ein Neustart beim Computer: Sie macht den Speicher frei, damit Programme wieder mit voller Leistung laufen können.