Hugo-Häring-Preis: Kleiner Oskar der Architektur

Region  13 herausragende Gebäude im Heilbronner Land und in Hohenlohe wurden mit dem Hugo-Häring-Preis des Bundes Deutscher Architekten ausgezeichnet. Wir zeigen die Sieger-Projekte und möchten von unseren Lesern wissen, welches Bauwerk ihnen am besten gefällt.

Email


Buga, Buga, Buga: Die regionale Hugo-Häring-Auszeichnung des Bundes Deutscher Architekten (BDA) ist von Neubauten der Stadtausstellung zur Bundesgartenschau 2019 dominiert. Allein fünf Preise gingen in den neuen Heilbronner Stadtteil Neckarbogen. Insgesamt wurde mit 59 eingereichten Projekten die Zahl der Vorjahre erneut übertroffen, berichtet Markus Teske als Vorsitzender des BDA Heilbronn-Franken.

Vielerorts in der Region sind seit dem letzten Wettbewerb 2017 etliche attraktive Neubauten entstanden: Privathäuser, solche der öffentlichen Hand und der Kirchen, von Gewerbetreibenden und der Industrie. Für ihre „besonders herausragende“ gestalterische Qualität werden sowohl Bauherren als auch Planer mit der renommierten Hugo-Häring-Auszeichnung belohnt. Gleichzeitig qualifiziert der „kleine Hugo“ für den landesweiten Hugo-Häring-Preis.

Ein unabhängiges Fachpreisrichter-Gremium unter Vorsitz von Eckart Rosenberger (Fellbach) hebt nach kritischer und intensiver Auseinandersetzung und zahlreichen Ortsbesichtigungen 13 Arbeiten besonders hervor. Wir geben die teils lyrisch anmutenden Würdigungen der Jury gekürzt wider. Die Arbeiten sind mit Zusatzinfos und Plänen Online mit kurzen Videos zu sehen.

Weitere Informationen unter www.hugo-häring-preis.de sowie unter informierbar.hn

 

Falls die Umfrage nicht angezeigt wird, passen Sie bitte ihre Datenschutzeinstellungen (Cookies) für stimme.de an. Manchmal kann es ein paar Sekunden dauern, bis die Ansicht lädt. Bitte bestätigen Sie die Auswahl Ihres Favoriten unten (Feld: Abstimmung senden).


Kilian Krauth

Kilian Krauth

Autor

Kilian Krauth kümmert sich um die Heilbronner Kommunalpolitik, um historische und kirchliche Themen sowie um den Weinbau der Region und weit darüber hinaus.

Kommentar hinzufügen