Wenn die Nachtruhe gestört ist

Schlafstörung

Heilbronn  Schlafstörungen sind auf Dauer ziemlich ungesund: Doch jeder kann selbst etwas für sich tun, um gut ein- und durchzuschlafen.

Von Antje Urban

Rund ein Drittel unseres Lebens verbringen wir schlafend. Laut Statistischem Bundesamt durchschnittlich 8,22 Stunden pro Nacht. Mal gut, mal schlecht, mal unbequem, mal krank. Dabei ist eine erholsame Nacht für den Energiespeicher des Körpers von großer Bedeutung. Im Schlaf erholen sich alle Organe. Zum Beispiel die Wirbelsäule: Die Bandscheiben werden durch viele Belastungen während des Tages gestaucht und verlieren dabei Flüssigkeit. In der Nacht, wenn sich der Körper im Liegen ausstreckt,