Ist der Fachkräftemangel nur ein Mythos?

Ist der Fachkräftemangel nur ein Mythos?
In Corona-Zeiten sitzen die Besucher der Bürger-Uni in der Aula des Bildungscampus Heilbronn mit gebührendem Abstand zueinander. Fotos: Mario Berger   Bild: Berger, Mario

Heilbronn  Bei der Bürger-Uni in Heilbronn vertritt der bekannte Ökonom Thomas Straubhaar diskussionswürdige Thesen. Wenn Arbeitskräfte fehlen, solle man die Lücke mit Frauen, Älteren und hier lebenden Ausländern schließen. Von Zuwanderung von Fachkräften hält der Wissenschaftler nichts.


Der Mangel an Fachkräften ist seit Jahren eines der zentralen Probleme in der deutschen Wirtschaft. Vor allem in Wachstumsregionen wie Heilbronn-Franken beklagen Unternehmen fast aller Branchen die zunehmenden Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu finden. Für den Ökonomen Thomas Straubhaar von der Universität Hamburg sind die Unternehmer selbst schuld an dieser vermeintlichen Misere. "Hören Sie auf, über Fachkräftemangel zu jammern. Tun Sie was!" lautet die unmissverständliche Botschaft, die