Badespaß im Freien

Region  Ob lieber ins Freibad oder in die Natur an den See: Badeliebhaber haben in der Region vielfältige Möglichkeiten auf eine Abkühlung. Insgesamt 33 Freibäder gibt es im Stimme-Land.

Von stimme.de
Email

Auf der interaktiven Karte erscheinen durch einen Klick auf die blauen Punkte unter anderem die Öffnungszeiten und Eintrittspreise sowie - für Gäste mit Kleinkindern - die Wassertemperatur. 

Wer es lieber natürlich mag, der kommt in der Region ebenfalls nicht zu kurz. Zahlreiche Badeseen mit zum Teil sehr guter Wasserqualität laden zum Schwimmen ein. Die Seen sind in der Karte mit grünen Punkten versehen.

Das Stimme.tv-Team hat einige der Seen besucht. In den Kurzvideos (siehe unten) gibt es Impressionen und weitere Infos.

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Pünktlich zum Saisonstart wurden die Freibäder in der Region auf Vordermann gebracht, es wurde renoviert und saniert, geputzt und gepflanzt, so dass allenfalls noch das Wetter dem Freizeitspaß im kühlen Nass entgegenstehen könnte. Einen Frühstart hat das Aquatoll in Neckarsulm hingelegt, dessen Außenbecken, auf angenehme 24 Grad Celsius aufgeheizt, bereits seit 1. April zugänglich ist. Als nächstes kommen die Besucher in Obereisesheim und Langenburg zum Zuge: Ab 25. April können sie im 25 Grad warmen Wasser ihre Bahnen ziehen. Ab 1. Mai folgen nach und nach und mitunter in Abhängigkeit von der Wetterlage die übrigen Freibäder der Region. Und weil Schwimmen und Entspannen für viele Besucher auf Dauer zu wenig sind, gibt es vielerorts wieder besondere Attraktionen und Aktionen. 

 

  • Neuheiten: Das Freibad in Gemmingen präsentiert sich wortwörtlich in neuem Glanz: In das alte Fliesenbecken wurde ein Edelstahlbecken eingebaut. Die Sanitär- und Umkleideräume wurden komplett erneuert, ebenso der Kiosk und die Vereinsräume. In Bad Friedrichshall kommen alle auf ihre Kosten, die im Solefreibad surfen wollen: Ab dieser Saison gibt es kostenloses W-Lan.

  • Attraktionen: Die einen schätzen es ruhig und familiär, die anderen können gar nicht genug Action haben. Für diese Gruppe gibt es einige besonders lohnenswerte Adressen in der Region. Beispielsweise Bad Friedrichshall: Wellenbad, Strömungskanal, Massagedü- sen und -Brunnen sowie Sprudler sorgen für Wellness im Wasser. Die 79-Meter-Riesenwasserrutsche bietet ein temporeiches Vergnügen, und Kinder können sich auf dem Abenteuerspielplatz austoben. Auch Bad Rappenau hat eine Rutsche und ein Wellenbad zu bieten. Einmalig im Unterland ist nach Auskunft der Stadt Bad Wimpfen die dortige Wasserseilbahn. Das Sportbecken mit Fünf-MeterSprungturm ist nur eine der vielen Attraktionen im Gundelsheimer Freibad, das unter anderem mit Strömungskanal, Massage- und Schwallwasserdüsen, Breitwasserrutsche und Wasserspielen im Planschbecken aufwarten kann. Licht- und Soundeffekte begleiten den Schwimmer in der 80 Meter langen Black-Hole-Röhrenrutsche im Neckarsulmer Aquatoll. Für seine Rutschen berühmt ist auch das Mineralfreibad Oberes Bottwartal zwischen Oberstenfeld und Beilstein, das darüber hinaus einen kleinen Wellnessbereich und einen vielseitigen Kleinkinderbereich bietet. Und auch Weinsberg mit seiner Breitwellenrutsche, Massagedüsen und Schaukelbucht sowie Öhringen mit 120-Meter-Rutsche und Strömungskanal sind eine gute Adresse für alle, die im Wasser nicht nur schwimmen wollen.

  • Aktionen: Vielerorts gibt es Kurse für Wassergymnastik oder Aquajoggen, die man am besten direkt im Freibad anfragt. Hohe Wellen schlagen beim Arschbombenturnier in Langenbrettach (Termin steht noch nicht fest). In Kooperation mit den Freibadfreunden wird hier auch freitags ab 17 Uhr Aquaball angeboten. In Bad Friedrichshall hat das Mitternachtsbaden viele Freunde gefunden. Termine sind am 19. Juni, 17. Juli (mit Livemusik) und 21. August. Auch für Kinder wird in und au- ßerhalb des Beckens etwas geboten: Im Freibad Gesundbrunnen in Heilbronn gibt es an den Ferienwochenenden im Sommer Spieleaktionen, und in Langenbrettach steigt mittwochnachmittags ein Kinderprogramm

  • Feste: Nicht nur Gemmingen hat einen Grund zum Feiern. Das frisch sanierte Freibad wird im Juni offiziell eingeweiht. In Kirchhausen startet die Saison am 9. Mai mit einem Eröffnungsfest und das Freibad Neckarhalde lädt in den Sommerferien wieder zur Poolparty ein. In Langenbrettach heiß es am 4. Juli „Rock im Freibad“. Lauffen feiert am 10. Mai und Leingarten am 24. Juli. Nachtschwärmer kommen am 1. und 2. August beim Freibadfest mit Nachtschwimmen bis 24 Uhr auf ihre Kosten. Auch in Untergruppenbach ist ein Fest mit Mondscheinschwimmen geplant, der Termin steht noch nicht fest. Die Frauenband Ladies first sorgt am 17. Juli beim Freibadfest in Obersulm für Stimmung. Und auch in Untersteinbach gibt es am ersten Samstag der Sommerferien, 1. August, ein Freibadfest.

  • Wassertemperatur: Die meisten Freibäder sind beheizt. Bei angenehmen 24 bis 25 Grad Celsius kann man hier seine Bahnen ziehen. Doch wenn die Sonne für den Energieschub im Wasser zuständig ist, dann können es je nach Wetterlage auch ein paar Grad weniger (oder mehr) sein. Badevergnügen ohne zusätzliche Heizung finden Hartgesottene noch in Bad Wimpfen, Langenbrettach, Neudenau, Weinsberg-Wimmental, Wüstenrot (Kleinkinderbecken beheizt), Michelbach, Niedernhall (Kinder- und Rutschbecken beheizt), Oberohrn und Untersteinbach sowie, naturgemäß, im Flussbad Künzelsau.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kommentar hinzufügen