Vogelkot und Harz schnell vom Auto entfernen

München (dpa/tmn)  Einige Verschmutzungen entfernen Autobesitzer besser möglichst schnell vom Autolack. Doch Vorsicht - nicht einfach so mit einem trockenen Tuch schnell wegwischen.

Email
Runter mit dem Dreck: Vogelkot und Harz auf dem Lack müssen schnell entfernt werden.

Um Lackschäden zu vermeiden, müssen Autobesitzer Vogelkot, Harz und Insektenreste schnell vom Wagen entfernen. Die Verschmutzungen vorher aber immer erst aufweichen lassen, rät der ADAC.

Da auch feste Partikel wie Sand im Schmutz sein können, bitte nicht kräftig reiben. Hilfsmittel wie Schwämme sollten möglichst weich sein, um lackschonend reinigen zu können. Die Abdeckungen von Scheinwerfern und Rückleuchten sind ebenfalls oft kratzempfindlich.

Etwas Spüli und Wasser reichen zunächst. Hilft das nicht, können Autofahrer zu speziellen Mitteln aus dem Autozubehör greifen. Wer den Lack nach der Wäsche mit Hartwachs pflegt, macht ihn resistenter gegen Umwelteinflüsse und Schmutz.


Kommentar hinzufügen