Genesis Mint soll kleiner Stromer für große Städte werden

New York (dpa/tmn)  Elektroflitzer für zwei Personen: Genesis stellt in New York seine Mint-Studie vor - einen Elektro-Coupé für den Stadtverkehr. Eine Besonderheit ist der Zugang zum Kofferraum.

Genesis Mint
Die koreanische Marke Genesis zeigt auf der Automesse in New York mit der Studie Mint ein Elektrofahrzeug für den Stadtverkehr.

Die Hyundai-Schwestermarke Genesis will zu Beginn des kommenden Jahrzehnts nach Europa kommen und elektrische Kleinwagen vor allem für den Stadtverkehr anbieten. Wie ein Einstiegsmodell aussehen könnte, zeigt Genesis mit dem Mint auf der New York International Auto Show (19. bis 28. April).

Die Studie ist ein sportlich gezeichnetes Coupé mit zwei Sitzen und eigenwilligem Kofferraum - denn verstaut werden Taschen und Tüten nicht durch eine große Klappe, sondern durch kleine Flügeltüren in den Autoflanken.

Innen gibt es laut Hersteller unter anderem digitale Instrumente und eine durchgehende Sitzbank für zwei Insassen. Angetrieben wird der Mint von einem nicht näher spezifizierten Elektromotor, dessen Akkus für rund 350 Kilometer Fahrstrecke reichen sollen.


Kommentar hinzufügen