Bürgerportal bietet viele Chancen für Widdern

Widdern  Ob Feuerwehr, Sportverein oder Landfrauen: Jeder, der gerne schreibt, fotografiert und sich in der Community austauscht, kann sich kostenlos auf dem Portal Meine.Stimme registrieren. Bisher haben sich überwiegend Privatpersonen als Heimatreporter für Widdern angemeldet.

Email

Heimatreporter Michael Schelken setzt seine Stadt Widdern mit diesem Motiv in Szene: Das Bürgerportal Meine.Stimme steht allen offen.

Foto: privat

Landfrauen, Technisches Hilfswerk, Feuerwehr oder Sportverein: Das Bürgerportal Meine.Stimme steht allen Nutzern offen, die als sogenannte Heimatreporter ihre Stadt Widdern in Szene setzen wollen. Bislang haben sich überwiegend Privatpersonen registriert, die allerdings keinen aktuellen Beitrag geteilt haben. Das Potenzial, das Meine.Stimme den Usern bietet, bleibt derzeit ungenutzt.

Bürgerportal bietet viele Möglichkeiten

Was möglich wäre, zeigt ein Artikel - leider stammt der Bericht aus dem vergangenen Jahr. Darin warb Günter Hespelt für den Frauenfußball in Widdern. "Die Frauenmannschaft ist eine zielstrebige, bunt gemischte Mannschaft von Mädels zwischen 17 und 29 Jahren." Das sind Möglichkeiten, die das Bürgerportal Meine.Stimme bietet: Vereine und Organisationen können überregional bei den Lesern Werbung in eigener Sache machen.

Das ist das Potenzial

Nachbarstädte sind da weiter. Umliegende Gruppierungen aus dem nördlichen Landkreis sind auf dem Bürgerportal sehr rege. Beispielsweise hat die Chorgemeinschaft Langenbeutingen einen Auftritt in Roigheim angekündigt. Auch der Kartenvorverkauf in Möckmühl wird darin beschrieben. Außerdem wird über einen Lehrgang zum Sprechfunker im Feuerwehrmagazin Neuenstadt berichtet.

Jeder, der gerne schreibt, fotografiert und sich in der Community austauscht, kann sich kostenlos als Privatperson auf dem Bürgerportal Meine.Stimme der Heilbronner Stimme, Kraichgau Stimme und Hohenloher Zeitung registrieren. Auch alle nicht-kommerziellen Organisationen sowie Schulen und Kirchengemeinden der Region sind dort willkommen. Meine.Stimme ist eng mit der Zeitung vernetzt:

So funktioniert es 

Termine von Organisationen aus dem Portal werden bei Platz und Relevanz in die Terminrubriken der Tageszeitung übernommen. Außerdem stehen sie auch online im Veranstaltungskalender von Stimme.de und auf echo24.de. Vereine und Schulen, die Berichte über Veranstaltungen, sportliche Erfolge oder Ehrungen als Beitrag eingeben, können diesen Bericht bei Platz und Relevanz nachfolgend auch auf der sogenannten Vereinsseite mit dem Namen Meine.Stimme in Print lesen.

Voraussetzung: Berichte dürfen nicht länger als 1300 Zeichen (samt Leerzeichen) sein, Terminankündigungen maximal 255 Zeichen. Gute Fotos von Heimatreportern haben die Chance, als Bild des Monats in Print abgedruckt zu werden, ein Ausschnitt von gelungenen Textbeiträgen von Privatpersonen wird auf der monatlich erscheinenden Seite Meine Heimat im Magazin Freizeit abgedruckt.


Simon Gajer

Simon Gajer

Autor

Simon Gajer kam im Jahr 2000 erstmals zur Heilbronner Stimme. Nach seinem Volontariat und einem Jahr als freier Journalist in den USA ist er seit Herbst 2003 zurück in der Region: Zurzeit sucht er nach spannenden Themen im nördlichen Landkreis Heilbronn, vor allem aus den Städten Neckarsulm, Möckmühl und Neudenau.

Zurück zur Übersicht



Kommentar hinzufügen