Junger Roigheimer hat seine Erfüllung im Holzbau-Unternehmen der Familie gefunden

"Mein Leben läuft zu 100 Prozent in die richtige Richtung"
Ein junger Mann, der weiß, was er will und was ihn glücklich macht: Maximilian Schweizer. Foto: Ralf Seidel   Bild: Seidel, Ralf

Roigheim  Was will ich einmal werden, wenn ich groß bin? Während andere planlos in die berufliche Zukunft blicken, hat Maximilian Schweizer schon als Grundschüler Löcher in Holz gebohrt und damit nach und nach seinen Lebensweg in den Roigheimer Familienbetrieb gefunden.


Viele junge Leute wissen gegen Ende der Schulzeit noch nicht genau, wohin der berufliche Weg sie führen soll. Bei Ihnen war das anders. Maximilian Schweizer: Schon im Kindergartenalter hat mich mein Vater häufig mit auf die Baustellen genommen. Wenn er Material ausgeliefert hat, war ich im Lkw dabei. Das hat mir schon richtig Spaß gemacht. Nach der Schule habe ich meinem Onkel und meinem Vater im Betrieb geholfen, Sachen vorzubereiten und Löcher zu bohren. Ich fand es auch super, dass ich in