Toni Tänzer parkt künftig beim Ö-Center und bietet dort Streetfood an

Öhringen  Mit seinem Foodtrailer ist Koch Toni Tänzer nun beim Ö-Center anzutreffen. Sitzplätze im Inneren des Einkaufszentrums schützen vor Wind und Wetter. Im Herbst folgt ein Store, in dem die Produkte verkauft werden, die bei ihm auf dem Grill landen.

Email

Am Samstag standen Simon (links) und Toni Tänzer auf dem Wochenmarkt in Öhringen. Ab dem heutigenMontag parkt der Airstream beim Ö-Center.

Foto: Yvonne Tscherwitschke

Der silberne Airstream ist sein Markenzeichen, ebenso der markante Backenbart und die gute Laune, die mit dem Burger gratis über die Theke gereicht wird. Streetfood by Toni Tänzer, das lockte die vergangenen Monate die Menschen an die verschiedensten Stellen der Region, wo eben der Airstream Halt machte.

Corona zwang den Bretzfelder dazu, die wechselnden Orte in Öhringen, Neckarsulm und Stuttgart gegen einen einzigen einzutauschen: "Zum Glück hatten wir den Platz beim TÜV und hatten uns Anfang März entschieden, dort zu bleiben", hat er die Corona-Zeit in Öhringen gut überstanden.

Schutz vor schlechtem Wetter

Und Öhringen wird Toni Tänzer (34) treu bleiben. Der Airstream steht dann vor dem Ö-Center, direkt vor der Ladenfläche des früheren Blumengeschäfts. Der Foodtruck steht außen, innen gibt es 40 bis 60 Sitzplätze, je nach Corona-Verordnung. Die Einrichtung wird passend zum Airstream im Industrial Style - modern, zeitgemäß, wie das Essen eben.

Aktuell wird der eigene Foodtruck vor dem Laden stehen, unterstützt von I love Maultasch an den Montagen. Die Speisekarte wird trotzdem variabel und abwechslungsreich. "Da wir alle Köche sind, können wir jeden Tag was anderes machen." Der Plan ist: "Es werden demnächst sechs Foodtrucks an sechs Werktagen", sagt Toni Tänzer.

Die Inspiration, wie es werden soll, hat er sich im vergangenen Jahr bei einer Foodtruck-Tour durch die Staaten geholt. "Ich habe mich schlau gemacht, wie es drüben läuft, auf was die Wert legen", erklärt Toni Tänzer, der alles ist, aber kein Burger-Brater. Tänzer hat Koch gelernt und zwölf Jahre Sterneküche gemacht, in München, am Tegernsee, am Starnberger See.

Mit seinem Chef Markus Bischoff ist er 2008 nach Stuttgart gekommen. Die Liebe hat den Thüringer dann nach Bretzfeld verschlagen. Viele Jahre ist er die A81 hoch und runter gefahren, bis er mit seiner Frau bei einem Streetfood-Festival war - "und hungrig wieder heimfuhr". An dem Tag, erinnert er sich, sagte ich ihr: "Ich kann das besser."

Wie der Zufall es wollte, traf er auf Thomas Grabert, der einen Airstream auf dem Parkdeck stehen hatte. "Wir haben es versucht, das Teil gemietet", sagt Tänzer. Der Mut wurde belohnt. Schon kurze Zeit später hat er den Airstream gekauft, Firmenevents bewirtet, die DTM. "Die letzten drei Jahre waren echt freaky", lacht Tänzer. Und anstrengend. Deshalb hat er es die letzten drei Monate genossen, mal wieder nur für den Gast da zu sein, keine Angebote und Karten schreiben.

Hinten wird verkauft, was vorne brutzelt

Doch die ruhige Zeit ist vorbei. Jetzt gibt der Koch aus Leidenschaft wieder Gas. "Qualitativ hochwertiges Streetfood", sagt er, gibt es jetzt beim Ö-Center. Und spätestens im September soll der Plattformstore fertig sein. Dort werden dann die Produkte verkauft, die vorne auf den Grill kommen. Denn immer wieder werde er gefragt, wo die Sachen herkommen, das zarte Rind, der Hummer, die Saucen.

Viel Arbeit. "Zum Glück habe ich so ein tolles Team", deutet Toni Tänzer auf Simon und Oscar. "Wir sind die Bande", sagt er und erklärt: "Das sind auch Köche und sie wissen, was sie vor sich haben und was man damit machen kann."

 

Yvonne Tscherwitschke

Yvonne Tscherwitschke

stv. Redaktionsleiterin Hohenloher Zeitung

Yvonne Tscherwitschke ist seit 1994 bei der Heilbronner Stimme. Als gebürtige Hohenloherin weiß sie, welche Geschichten die Hohenloher interessieren.

Zurück zur Übersicht



Kommentar hinzufügen