Plattform für Vereinsleben und Termine

Neckarwestheim  Zum Gewinnspiel "50 Wochen, 50 Orte" sind 41 Fotos eingegangen. Bei der Nutzung des Bürgerportals Meine.Stimme ist in Neckarwestheim noch Luft nach oben.

Email

Den Neckar und die Wolke vom Kühlturm des Kernkraftwerks in ein ganz besonderes Licht gerückt hat Heimatreporter Ulrich Seidel mit seinem Fotoapparat

Foto: privat

20 Vereine und Privatpersonen sind auf dem Bürgerportal www.meine.stimme.de registriert. Aber nur wenige sind wirklich aktiv und machen mit aktuellen Beiträgen auf sich aufmerksam. Dabei lohnt es sich doppelt, dort präsent zu sein. Meine.Stimme ist eng mit der gedruckten Zeitung vernetzt.

Auch eigene Fotos können die User einstellen. Für das Gewinnspiel zur Lokalaktion "50 Wochen, 50 Orte" haben neun Neckarwestheimer diese Chance genutzt und insgesamt 41 Fotos hochgeladen.

Jüngster Eintrag ist der des Schwäbischen Albvereins Gemmrigheim, der eine Wanderung am 19. März bei Allmersbach am Weinberg angekündigt hat. Ob diese aufgrund der Coronakrise noch stattgefunden hat oder abgesagt wurde, ist nicht nachzulesen. Bis Februar 2020 hat der Golf- und Landclub Schloss Liebenstein das Portal rege genutzt. Für Einladungen zu Schnupperkursen, Charity-Veranstaltungen ebenso wie Informationen über seine Hauptversammlungen. Dass jetzt Funkstille ist, liegt wohl an der Corona-Zwangspause.

Aus den Augen verloren?

Andere scheinen die Möglichkeiten von Meine.Stimme im Laufe der Zeit wieder aus den Augen verloren zu haben. Was ist zum Beispiel mit der Medienwelt los? Ihr letzter Eintrag stammt vom November 2019. Sehr aktiv, aber nur bis März 2018, waren die Landfrauen Neckarwestheim. Bis zu 68 Mal wurden ihre Beiträge gelesen.

Chor and More besteht aus Sängern und Sängerinnen mit Vorliebe für Rock, Pop und Gospel, erfährt der User auf Meine.Stimme. Bis Juni 2019 gab es auch Infos über Konzerte und andere Aktivitäten. Seitdem wurde nichts mehr gepostet. Schade, denn wie sehr das Chorgeschehen interessiert, zeigen die Klickzahlen: Mehr als 350 Mal wurden manche Beiträge gelesen.

Andere waren nur einmal aktiv. Der Seniorenclub Neckarwestheim beispielsweise hat am 30. November 2016 zu seiner Adventsfeier eingeladen und sich seitdem nie mehr eingeloggt. Ebenso "SoaBlech", eine siebenköpfige Blasmusikgruppe, die sich im Oktober 2016 registriert und vorgestellt hat.

Eng mit der Zeitung vernetzt

Vielleicht müssen sie sich die Vorteile, auf Meine.Stimme vertreten zu sein, erst wieder vor Augen führen? Das Bürgerportal ist eng mit der Zeitung vernetzt: Termine von Organisationen werden in die Terminrubriken der Tageszeitung übernommen. Außerdem stehen sie online im Veranstaltungskalender von Stimme.de und auf echo24.de.

Vereine und Schulen, die Berichte über Veranstaltungen, sportliche Erfolge oder Ehrungen als Beitrag eingeben, finden auch auf der Vereinsseite in Print Berücksichtigung. Gute Fotos von Heimatreportern haben die Chance, als Bild des Monats in der Zeitung abgedruckt zu werden. Ein Ausschnitt von gelungenen Textbeiträgen von Privatpersonen wird außerdem auf der monatlich erscheinenden Seite Meine Heimat im Magazin Freizeit abgedruckt. Tierfotos erscheinen auf der Tierseite im Magazin.

Bürgerportal Meine.Stimme

Jeder, der gerne schreibt, fotografiert und sich in der Community austauscht, kann sich kostenlos auf dem Bürgerportal Meine.Stimme der Heilbronner Stimme, Kraichgau Stimme und Hohenloher Zeitung registrieren. Auch alle nichtkommerziellen Organisationen sowie Schulen und Kirchengemeinden der Region sind dort willkommen.

 

Claudia Kostner

Claudia Kostner

Autorin

Claudia Kostner ist seit 1996 Redakteurin der Heilbronner Stimme. Der gebürtigen Heilbronnerin liegt die Region am Herzen. Sie berichtet hauptsächlich aus Zabergäu und Leintal, aber auch über die Volkshochschule Unterland.

Zurück zur Übersicht



Kommentar hinzufügen