Leben in der ländlichen Idylle des Leintals

Leben in der  ländlichen Idylle des Leintals

Massenbachhausen  Die Corona-Krise ist in Massenbachhausen in aller Munde. Mit Supermärkten und wenigen kleinen Läden bietet die Gemeinde eine solide Grundversorgung. Ein Spaziergang zeigt: Den Ort am Buchtalwald zeichnet Selbstständigkeit und ein Zusammenhaltsgefühl aus.


Es wuselt und wimmelt im Unterholz des Buchtalwaldes. Die Roten Waldameisen sind an diesem warmen Vormittag im März nicht die Einzigen, die im Massenbachhausener Forst unterwegs sind: Elternteile mit Kindern und Pärchen spazieren durch den Tann. Seit das öffentliche Leben wegen der Corona-Krise eingeschränkt ist, sind mehr Erholungssuchende als sonst im Massenbachhausener Wald unterwegs, beobachtet Förster Jens Hey. Er muss es wissen. Schließlich ist der 56-Jährige täglich draußen unterwegs -