Ein Traditionsverein setzt auf die Jugend

Lauffen  Die Sportfreunde Lauffen können ihr 100-jähriges Bestehen nicht gebührend feiern. Corona hat dem Verein einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Email

Die Sportfreunde Lauffen nehmen sich auch sozialen Themen an und spielen von Zeit zu Zeit mit dem Team der Offenen Hilfen Heilbronn.

Fotos: privat

Corona greift in viele gesellschaftliche Bereiche ein. Das bekommen auch Vereine zu spüren. "Bei uns herrscht eine große Enttäuschung. Eine 100-Jahr-Feier machst du nur einmal", sagt Steffen Baumann, Erster Vorsitzender der Sportfreunde Lauffen.

Das Organisationsteam habe ein Jahr lang viel Energie in die Vorbereitung investiert, "und wir haben uns auf ein großes Fest gefreut", sagt der Vereinschef.

Vielseitiges Programm geplant

Vier Tage lang sollte vom 24. bis 27. Juli ein buntes Programm mit Live-Musik von Bands aus der Region und einem großen von der Stadt Lauffen geplanten Kinderfest auf dem Kiesplatz zu Ehren des vor 250 Jahren in Lauffen geborenen Dichters Friedrich Hölderlins über die Bühne gehen. Auch ein Treffen der Legenden mit früheren Trainern "und allen Spielern, die Titel für die Sportfreunde errungen haben, hatten wir geplant", so Baumann. "Wir waren bereit und konnten loslegen." Allein dies wären rund 150 Personen gewesen.

Corona hat dem Verein einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Kinderfest ist von der Stadt komplett abgesagt worden. Das Jubiläumsfest wird möglicherweise 2021 nachgeholt. Trotzdem fühlt es sich nicht gut an. Klingt eher nach aufgewärmtem kalten Kaffee. Die bisher aufgelaufenen Kosten halten sich laut Baumann im Rahmen. Die lokalen Bands hätten keine Vertragsstrafen gefordert.

Schwierige Zeiten

Die Geschichte des Vereins ist gekennzeichnet von Höhen und Tiefen, nicht nur auf sportlichem Gebiet. Die schwierigste Phase erlebten die Sportfreunde in den 1970er Jahren: Der Verein hatte sich mit einer teuren Mannschaft übernommen und stand kurz vor der Insolvenz.

Baumann: "Da hat man viel Geld und Zeit gebraucht, um das wieder hinzukriegen." Aus diesen Fehlern habe man gelernt. Seitdem gilt die Regel, dass man nicht mehr Geld ausgeben darf als man hat. Spielte die Mannschaft in der Nachkriegszeit sporadisch in der zweiten Amateurliga, so hat sie ihre Heimat seit 38 Jahren in der Bezirksliga gefunden, nur unterbrochen von zwei jeweils einjährigen Gastspielen in der Landesliga (1994/95 und 2003/04).

Sportfreunde führen ewige Bezirksliga-Tabelle an

Ein Traditionsverein setzt auf die Jugend

Einer der jüngeren Erfolge war der Unterländer Bezirkspokalsieg der B-Jugend 2017 mit dem Vorsitzenden Steffen Baumann (links) und Trainer Martin Mutz (rechts).

Daher ist es nicht überraschend, dass die Sportfreunde die ewige Bezirksligatabelle mit deutlichem Vorsprung anführen. Darüber hinaus holte sich die Mannschaft mehrfach den Unterländer Bezirkspokal. Baumann: "Darauf haben wir inzwischen ein Abonnement."

Die Sportfreunde sehen sich als Ausbildungsverein. Seit 2016 gibt es Kooperationen auf zwei Ebenen mit dem Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim. Die 1899-Akademie schult regelmäßig Betreuer und Trainer der Sportfreunde. Davon sollen die 250 Jugendlichen, die zurzeit in 14 Mannschaften - alle Jugendjahrgänge sind darin vertreten - profitieren. Darüber hinaus gibt es die Academy Sports and Spirit, in der Kinderfußball gefördert wird. Und seit einem Jahr bringt sich der DFB-Trainer Armin Reinert als Jugendkoordinator ein.

Ein Traditionsverein setzt auf die Jugend

Die Sportfreunde Lauffen packen beim Bau ihres Sportplatzes auf der Ulrichsheide im Jahr 1950 selbst an.

Zwei Ziele hat der 51-jährige Steffen Baumann im Blick: "Wir wollen im Jugendbereich zu den Topvereinen im Unterland gehören und hier noch etwas mehr Qualität hineinbekommen. Außerdem würden wir mit den Aktiven gerne wieder einmal in der Landesliga spielen."

Historie des Vereins

Die Sportfreunde Lauffen wurden am 25. September 1920 gegründet und sind heute mit 600 Mitgliedern nach dem TV Lauffen der zweitgrößte Verein der Stadt. Auch andere Sportarten waren einst im Verein vertreten, wie Ringer, Tischtennisspieler und Radsportler. Seit 15 Jahren sind die Sportffreunde ein klassischer Fußballverein. Erster Vorsitzender ist seit 2003 Steffen Baumann.

 

Freidhelm Römer

Friedhelm Römer

Autor

Friedhelm Römer hat Ende der 80er Jahre bei der Heilbronner Stimme volontiert, kam 2001 als Sportredakteur zurück und arbeitet seit 2009 in der Landkreisredaktion. Er kümmert sich sich hier um Schwaigern, Lauffen, Pfaffenhofen und Zaberfeld. Darüber hinaus ist er Mitglied des lokalen Bildungsteams.

Zurück zur Übersicht



Kommentar hinzufügen