360 Grad: Baufortschritte der Eppinger Gartenschau

Eppingen  Im 360-Grad-Video gibt es spannende Impressionen der Baufortschritte und der Fluss-Renaturierung im Kraichgau. Außerdem gibt es exklusive Details der Buga-Revival-Festspiele im April und Blumengrüße für die Kanzlerin.

Email

450 Tage vor dem Beginn der Eppinger Gartenschau ist ersichtlich, was im Kraichgau an innovativen Ideen umgesetzt wird – ob Renaturierung, Bepflanzung, Bürgerbeteiligung oder See-Projekt. In dieser Folge geht es außerdem um politische Entscheidungen mit regionalen Auswirkungen, um den Wahlcheck und einen verpassten Gartenschau-Besuch, um Buga-Personalgerüchte und exklusive Programmdetails zum Jahrestag am 17. April, um Kraichgaupläne und Kanzler-Blumen sowie um einen unerwarteten Hütten-Ansturm.

 

CDU

Es sind Tage, an denen die Grenzen zwischen Lokal- und Bundespolitik fließend sind. Der Rücktritt von Annegret Kramp-Karrenbauer trifft die Vorwahlkämpfer im Südwesten mit voller Wucht. Die regionalen Unions-Abgeordneten haben nie einen Hehl daraus gemacht, dass ihnen Friedrich Merz als Vorsitzender und Kanzlerkandidat wesentlich lieber wäre als die Saarländerin. Daher dürften die Landtagskandidaten kollektiv aufatmen. Mit einer angeschlagenen AKK wollte niemand in die Landtagswahl 2021 gehen. Zu gering war ihre Strahlkraft - spürbar auch bei unserer Wahlcheck-Veranstaltung in der Pyramide der Kreissparkasse vor Jahresfrist. Da punktete AKK nur einmal - mit ihrer flammenden Werbung für die Buga in Heilbronn. Zum geplanten Besuch am Neckarbogen kam es allerdings nicht, weil just an dem Tag, an dem sie erwartet worden war, ihre Ernennung zur Verteidigungsministerin dazwischenkam.

Buga

Die Gartenschau spielt also auf vielfältige Art und Weise immer noch eine Rolle im regionalen und überregionalen Geschehen. Das wird auch vom 17. bis 19. April so sein. Ein Jahr nach der Buga-Eröffnungsfeier gibt es ein großes Feierwochenende. Einzelheiten sind jetzt bekannt geworden: An diesem Wochenende wird das Buga-Gelände der Bevölkerung offiziell zurückgegeben, geschlossene Bereiche sind dann wieder begehbar. Daher wurde das Buga-Team um Hanspeter Faas aufgefordert, ein zweitägiges Kultur- und Festprogramm auf dem Gartenschau-Gelände zu organisieren. Mit Blick nach vorn, mit Erinnerungen und mit Konzerten auf Fährlesbühne und im Holzpavillon sowie vielem mehr. Vielleicht wird es ja fast ein vorgezogener Abschied für Hanspeter Faas: Nach dem Ende seines Vertrages in Heilbronn soll er ab Sommer Berater bei der Buga in Mannheim werden, die 2023 stattfinden wird und wo die Planungen den Zeitplänen weit hinterherhinken. Noch so ein Heilbronner Exportschlager...

Eppingen

Von den Heilbronner Erfahrungen dürften sicher auch die Organisatoren der Gartenschau in Eppingen profitieren. Im Kraichgau geht es in 450 Tagen los. Was sich dort zuletzt in Sachen Renaturierung, Bepflanzung, Bürgerbeteiligung und vor allem im Anlegen des Sees am Bahnhof getan hat, das ist in unserem 360-Grad-Video eindrucksvoll zu sehen. Welch nachhaltigen Effekt so eine Gartenschau haben kann, das erlebt man ja heute noch in Öhringen - und es wird in Eppingen nicht anders sein. Vor allem die Renaturierung der Elsenz, das Wiedererleben des Flusses in der Stadt und die Zusammenführung mit dem Hilsbach sind schon imposant.

Blumengrüße

Sicher ist auch der Vorsitzende des Buga-Freundeskreises, Hartmut Weimann, in Eppingen präsent. Der Blumen-Experte aus Flein hatte dieser Tage einen ganz besonderen Termin: In guter Tradition überbrachte er als Vizepräsident des Zentralverbandes Gartenbau mit der Deutschen Blumenfee Annika Stroers florale Valentinsgrüße im Kanzleramt. "Jetzt kommt der Frühling" - mit diesen Worten nahm Angela Merkel den bunten Blumenstrauß entgegen. Weimann pries dabei die Vielfalt des deutschen Gartenbaus. Es war, so ist deutlich zu sehen, für Angela Merkel einer der angenehmeren Termine in diesen Tagen...

Lesertour

Gesetzt ist bei Wanderfreunden ein Termin im Juli. Dabei hat sich das große Interesse an unserer Lesertour zur Heilbronner Hütte nicht verändert. Hunderte Bewerber haben das Online-Formular, das zwischenzeitlich nicht mehr erreichbar war, ausgefüllt. Jetzt muss nach Ablauf der Anmeldefrist an diesem Samstag das Los entscheiden, wer die Glücklichen sind, die an diesen außergewöhnlichen Abschiedstrip teilnehmen dürfen.


Uwe Ralf Heer

Chefredakteur

Uwe Ralf Heer ist seit 1991 bei der Heilbronner Stimme. Nach dem Volontariat war er Sportredakteur, stv. Ressortleiter Sport sowie ab 2001 Redaktionsleiter der Kraichgau Stimme in Eppingen und ab 2002 Redaktionsleiter der Hohenloher Zeitung in Öhringen. Seit 2006 ist er Chefredakteur und damit verantwortlich für alle journalistischen Angebote in Print, online und bei Stimme.TV

Kommentar hinzufügen