Berichte: Heilbronn Standort für KI-Innovationspark

Heilbronn  Heilbronn wird Berichten zufolge voraussichtlich Standort des geplanten Innovationsparks für künstliche Intelligenz (KI) des Landes Baden-Württemberg.

Von dpa
Email

Eine Experten-Jury habe sich für Heilbronn ausgesprochen, berichtete unter anderem die «Heilbronner Stimme» (Samstag), die sich auf das Ergebnisprotokoll einer Sitzung vom 5. Juli beruft. Am Dienstag soll sich demnach das Kabinett in Stuttgart mit dem Thema befassen. Bei der Abstimmung habe Heilbronn acht Stimmen erhalten. Ein Konsortium aus den Regionen Stuttgart, Karlsruhe und Neckar-Alb bekam den Angaben zufolge zwei Stimmen.

Die «Badischen Neuesten Nachrichten», die «Badische Zeitung» und das «Schwäbische Tagblatt» berichteten, in der Vorlage für die Kabinettssitzung sei Heilbronn als Sieger der Ausschreibung benannt. Neben Heilbronn und dem Konsortium hatten sich demnach Ulm und der Ostalbkreis sowie Freiburg als Standorte beworben.

Im Kern geht es bei dem Verfahren darum, welche Region einen zweistelligen Millionenbetrag an staatlicher Unterstützung für den Aufbau eines KI-Parks bekommen soll. In dem Park sollen sich Wissenschaftler, Unternehmen und Investoren vernetzen und unter bestmöglichen Bedingungen arbeiten können. Das Ministerium stieß das Wettbewerbsverfahren im Dezember an, nachdem der Landtag im Grundsatz 50 Millionen Euro für das Projekt freigemacht hatte.


Kommentar hinzufügen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.