Gewinneinbruch bei Schwarzwälder Maschinenbauer Rena

Gütenbach (dpa/lsw)  Der Schwarzwälder Maschinenbauer Rena hat im vergangenen Jahr bei gestiegenem Umsatz einen Gewinneinbruch hinnehmen müssen. Der Gewinn 2012 betrug 17,2 Millionen Euro, teilte das Unternehmen in Gütenbach (Schwarzwald-Baar-Kreis) am Donnerstag mit.

Dies seien 32,7 Millionen Euro weniger als im Jahr zuvor. Als Grund nannte das Unternehmen die Krise der Solarbranche. Diese habe zu einem deutlich Auftragsrückgang geführt. Wachstum habe es dagegen im Geschäft mit Anlagen für die Wasser- und Abwasseraufbereitung gegeben. Der Umsatz 2012 betrug 386,5 Millionen Euro und damit 68,7 Millionen Euro mehr als 2011. Auch im laufenden Jahr rechnet Rena mit Gewinn. Das Unternehmen beschäftigt knapp 2200 Mitarbeiter.