Vordrängel-Versuche: Zwischenfälle in Impfzentren in Baden-Württemberg

In den Impfzentren gab es in Zeiten der Priorisierung immer wieder Betrugsversuche. Es kam häufiger sogar zu Beleidigungen und Bedrohungen, erklärt Baden-Württembergs Sozialminister Manne Lucha (Grüne). Foto: dpa   Bild: Marijan Murat (dpa)

Stuttgart  Inzwischen ist die Priorisierung bei den Corona-Impfungen aufgehoben. Laut dem Sozialministerium gab es in den vergangenen Monaten jedoch in den Impfzentren durchaus Probleme. Die damals gültige Priorisierung versuchten Bürger mancherorts zu umgehen.


In den baden-württembergischen Corona-Impfzentren wurde die Priorisierung am 7. Juni aufgehoben. Aus der Antwort auf eine Anfrage der SPD an das Sozialministerium geht hervor, dass es in den Monaten zuvor bei den Impfungen mit Priorisierungen vor Ort auch Probleme gab.