Weiterbildung soll Beschäftigte für Strukturwandel wappnen

Stuttgart (dpa/lsw)  Baden-Württemberg will mehr für die Weiterbildung in Betrieben tun und die Wirtschaft damit besser für den Strukturwandel wappnen. Die Berufswelt verändere sich enorm, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Dienstag in Stuttgart. Um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten, müsse man den technologischen Wandel mitgehen - und zwar schnell und mit den derzeitigen Beschäftigten. «Wir können nicht warten, bis die nächste Generation von Ausgebildeten kommt.»

Email
Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg.

Dazu beschloss die Landesregierung ein Programm mit einem Volumen von knapp 48 Millionen Euro. Unter dem Titel «Weiter.mit.Bildung@BW» vereint es Projekte von Wirtschafts-, Kultus- und Wissenschaftsministerium. Es zielt insbesondere auf kleine und mittlere Unternehmen, die sich eigene Weiterbildungsangebote nicht leisten können. Dazu gehören Fachkurse, Weiterbildung während Kurzarbeit und der Ausbau digitaler Angebote bei Bildungsträgern.

© dpa-infocom, dpa:210208-99-354659/3


Kommentar hinzufügen