Machtwechsel im Rathaus von Radolfzell

Radolfzell (dpa/lsw)  Mit deutlicher Mehrheit haben die Bürger in Radolfzell am Bodensee (Landkreis Konstanz) Oberbürgermeister Martin Staab (parteilos) abgewählt. Das Stadtoberhaupt kam am Sonntag bei der Wahl auf knapp 14 Prozent der Stimmen, wie auf der Internetseite von Radolfzell zu sehen war. Sein Nachfolger wird der Wirtschaftsförderer der Stadt Tuttlingen, Simon Gröger, mit mehr als 83 Prozent der Stimmen. Der Industriekaufmann Helmut Ringger lag mit etwa 2,5 Prozent abgeschlagen auf Platz drei. Rund 24.500 Menschen waren zur Wahl aufgerufen. Die Wahlbeteiligung betrug rund 54 Prozent.

Email

Staab war seit 2013 Chef im Rathaus - also für die Dauer einer Amtszeit von acht Jahren. Gegen ihn war im Jahr 2018 nach einer Anzeige wegen einer angeblichen heimlichen Tonaufnahme ermittelt worden, die Staatsanwaltschaft Konstanz stellte das Verfahren aber mangels hinreichenden Tatverdachts ein.

© dpa-infocom, dpa:211018-99-634098/2


Kommentar hinzufügen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.