Linken-Kandidat Riexinger enttäuscht über Wahlergebnis

Stuttgart (dpa)  Der Spitzenkandidat der Linken in Baden-Württemberg, Bernd Riexinger, hat enttäuscht auf das Abschneiden seiner Partei bei der Bundestagswahl reagiert. «Das war von mir zumindest nicht so erwartet worden», sagte Riexinger am Sonntagabend im SWR-Fernsehen. «Offensichtlich haben die Leute eine Änderung gewollt. Und viele haben SPD gewählt oder auch Grüne, weil sie mit denen die Änderung verbunden haben und nicht unbedingt mit den Linken.»

Email
Bernd Riexinger (Die Linke) lächelt.

Ob die Linke den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde schafft, war am Abend zunächst nicht klar. «Das Zittern ist groß», sagte Riexinger. «Ich hoffe nicht, dass wir darauf vertrauen müssen, drei Direktmandate zu erzielen, sondern dass wir über der Fünf landen.» Bei der Bundestagswahl vor vier Jahren hatte die Partei bundesweit noch 9,2 Prozent der Stimmen erzielt.

© dpa-infocom, dpa:210926-99-372040/2


Kommentar hinzufügen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.